Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Gönn Dir was

Sparen ist nicht alles

Sie kennen ganz sicher auch diese Sprüche: "Das letzte Hemd hat keine Taschen" oder "Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not". Beides scheint sich zu widersprechen und es ist wohl auch so.

Sicherlich nicht zu leugnen ist, dass man bei seinem Abschied von dieser Welt nichts mitnehmen kann - zumindest nichts materielles. Alles irdische Gut bleibt was es ist, ein irdisches Gut. Und wie ist das mit dem Sparen? Hat man wirklich in der Not, wenn man in der Zeit spart, wo man es kann? Viele mussten schon erleben, dass das leider längst nicht immer so ist.

Sollte man nun alles gleich ausgeben, nichts auf die hohe Kante legen? Nein, das wäre nicht gerade zielführend. Einen Notgroschen, der ruhig auch etwas üppiger ausfallen kann, sollte jeder anlegen. Ob dafür allerdings die klassische Bank der richtige Partner ist? Null Zinsen auf der einen und Preissteigerungen auf der anderen Seite sorgen für einen schleichenden Wertverlust. Doch wie und ob man sein Geld anlegt, muss jeder für sich entscheiden.

Aber, ich rede von einem Notgroschen und nicht vom Sparen um des Sparens willen. Geld macht nur dann Sinn und Spaß, wenn man es ausgibt. Die große Ausnahme ist Donald Duck. Aber wer will schon als geizige Ente gelten, dessen größtes Vergnügen es ist, in seinem Geld zu baden.

Ich finde, es macht mehr Spaß und ist auch noch sinnvoller, sich mit seinem Geld das Leben etwas schöner zu machen - sich eben hin und wieder etwas zu gönnen. Was jeder darunter versteht ist so vielfältig wir es nun mal alle sind. Doch ich bin mir sicher, dass da jeder Wünsche hat, die er sich warum auch immer nicht erfüllt, obwohl das eigentlich finanziell möglich wäre.

Ich höre den Einwand, dass man ja für das Alter vorsorgen muss. Das stimmt, die Frage ist aber wie. Warum sich nicht in eine Senioreneinrichtung einkaufen und bis es so weit ist vom Mietzins profitieren? Das setzt einen dann auch wieder in die Lage, sich den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen.

Ja, da sind dann auch die Erben. Leben wir, gönnen wir uns nichts, um dann möglichst viel zu vererben? Ich halte das für ziemlich daneben. Wieso sich nicht auch hier ein Lächeln, einen herzlichen Dank gönnen und schon zu Lebzeiten denen in der Familie helfen, die eben gerade zu diesem Zeitpunkt Hilfe brauchen. Hat man uns das letzte Hemd schon angezogen, geht das nicht mehr und wir erfahren nie, wer sich über unser Ende hinaus über uns gefreut hat. Das erfahren wir frühestens bei der Wiederauferstehung. Doch wer will schon so lange warten.

Ich finde, wir sollten keine Generation von Sparfüchsen oder Vererbern, sondern eine von Genießern werden. Das haben wir uns verdient.

Ich gönn mir jetzt gemeinsam mit der besten Frau der Welt ein letztes Mal im Budapester Hotel "Gellert" ein Frühstück.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück. Gönnen Sie sich ruhig was.

 


Veröffentlicht am: 16.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit