Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Verachtet mir die Meister nicht

… meint nicht nur Richard Wagner

Ich war ja bekanntermaßen einige Tage auf Rügen. Mein Stichwort war „Rügen tischt auf“. Ein Slogan, der sagen soll, dass Rügen einiges an kulinarische Überraschungen zu bieten hat.

Einiges ist eigentlich falsch, denn Rügen hat sehr viel an kulinarischen Highlights zu bieten. Denke ich an meine Begegnungen, meine Verkostungen und Genüsse so muss ich an einen Text aus der Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ denken. Darin lässt Richard Wagner seinen Protagonisten Hans Sachs singen:

Verachtet mir die Meister nicht
und ehrt mir ihre Kunst!
Was ihnen hoch zum Lobe spricht,
fiel reichlich Euch zur Gunst!

Dem ist eigentlich schon gar nichts mehr hinzuzufügen, außer vielleicht, dass das nicht nur für die Meister auf der Insel gilt. Wer die Meister, wer meisterliches, wer ihre Kunst, ihre Kreativität, ihr Engagement nicht ehrt, kann nicht auf ihre Gunst hoffen.

Ohne all die Meister, die Bäcker, Brennmeister, Künstler, Köche, ohne all die Meister ihres Faches, wäre die Welt auf Rügen, aber selbstverständlich nicht nur da, viel, viel ärmer. Das merkt man allerdings zumeist zu spät, nämlich wenn es die Meister nicht mehr gibt. Jeder Meister, der verschwindet, jeder Meisterbetrieb, der dicht macht, ist ein Stück Lebensqualität weniger.

Wie singt der Schustermeister Hans Sachs weiter:

Was deutsch und echt, wüßt' keiner mehr,
lebt's nicht in deutscher Meister Ehr'.
Drum sag' ich Euch:
ehrt Eure deutschen Meister,
dann bannt Ihr gute Geister!

Auch hier kann ich jedes Wort aus der Feder Richard Wagners unterschreiben. Immer wieder war zu hören, zu sehen und zu schmecken, dass es ganz einfach ist, meisterliches zu kreieren. Man muss nur zu seiner Heimat, zu den Produkten und Gegebenheiten stehen. Gepaart mit meisterlicher Handwerkskunst entstehen eben meisterliche Genüsse. Das klingt so einfach, so banal. Leider ist das aber nicht so, denn in vielen Fällen ist es viel einfacher und viel wirtschaftlicher, eben genau dies nicht zu tun.

Leider ist das immer mehr verbreitet. Man fragt nicht mehr, woher etwas kommt, welche Qualität die Dinge haben. Wichtig ist nur noch der Preis. Stoppen wir das nicht, wollen wir nicht erleben, wie beispielsweise Rügen schmeckt, dann verbannen wir gute Geister.

Solche Meister wie ich sie auf Rügen getroffen habe, gibt es Gott sei Dank noch überall im Land. Es gibt noch überall die Meister, die mehr die Qualität und die Originalität ihrer Produkte im Auge haben, als die Eurozeichen.

Ja, meisterliche Produkte sind nicht immer die billigsten. Wie sollten sie auch. Andererseits, verschwindet meisterliches Fleisch nicht zu 30 oder mehr Prozent aus der Pfanne und meisterliches Brot schmeckt nicht nur besser, es hält auch länger. Ohnehin geht es ja vielmehr darum, die Dinge zu genießen als schlicht zu konsumieren.

Das mache ich jetzt auch und genieße mein Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Ehren wir die Meister.

 


Veröffentlicht am: 27.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit