Startseite  

27.05.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Land Rover wird 70 Jahre

Britische 4x4-Marke feiert ihre Geburtsstunde

Von der Studie LRX zum Range Rover Evoque

Als Land Rover auf der „North American International Auto Show 2008“ eine Konzeptstudie enthüllte, horchte die Automobilwelt auf. Das Land Rover LRX genannte Concept Car brach mit nahezu allen Konventionen – nicht nur jenen von Land Rover, sondern der Branche überhaupt. Eine geradezu aggressive Keilform hob die Studie weit aus der SUV-Menge heraus. Hinzu gesellten sich eine Vielzahl fortschrittlicher Technologien und auffällig moderner britischer Schick.

Nur wenige Monate nach dem aufsehenerregenden Messeauftritt in Detroit stand fest: Das Concept Car wird zur Realität. Rund dreieinhalb Jahre nach Detroit rollte 2011 mit dem
Range Rover Evoque das Serienmodell des kühnen LRX heran. Und es glich dem Vorläufer wie ein Ei dem anderen. Fast bis auf den Millimeter genau übernahm der Evoque die Dimensionen der Konzeptstudie – natürlich auch den Charme, den Stil und die urbane Modernität des Vorbilds.

Der im kompakten Premiumsegment des boomenden Marktes angesiedelte Neuling überzeugt mit seinem beinahe futuristischen, dynamischen Karosseriestyling ebenso wie mit einer Fülle hochentwickelter Technologien oder einem Ausstattungs- und Qualitätsniveau in bester
Range Rover Tradition. Dabei präsentiert sich der Range Rover Evoque als kompaktester, leichtester und effizientester Range Rover aller Zeiten.

Eines der Erfolgsrezepte des Range Rover Evoque ist seine außerordentlich große Modellvielfalt. Der Premium-SUV aus Großbritannien wird nicht nur entweder als Coupé oder Fünftürer angeboten, sondern auch in zahlreichen Ausstattungslinien Pure, Prestige und Dynamic. Sie bieten eine Fülle an Möglichkeiten, das Fahrzeug ganz nach persönlichem Geschmack maßzuschneidern.

Der Range Rover Evoque entwickelte sich auf Anhieb zum rekordträchtigen Bestseller. Schon in seinem ersten vollen Verkaufsjahr 2012 kam er auf mehr als 100.000 weltweit verkaufte Einheiten – von keiner anderen Modellreihe hat Land Rover jemals in einem Jahr so viele Fahrzeuge vermarktet. Mittlerweile sind es mehr als 600.000 verkaufte Evoque Modelle.

Dieser fantastische Erfolg hat viele Ursachen – nicht zuletzt das innovative Karosseriedesign mit einer unverwechselbaren Silhouette. Diese Designlösung bietet sich auch für eine Cabriolet-Variante an, die seit Kurzem das Evoque Angebot bereichert. Das Range Rover Evoque Cabriolet besticht ebenso wie Coupé und Fünftürer mit einer Fülle hochentwickelter Technologien und einem Ausstattungs- und Qualitätsniveau in bester Range Rover Tradition.

Discovery Sport als weiterer Verkaufsschlager

Aus dem Freelander entwickelte sich im Land Rover Modellprogramm 2015 der Discovery Sport – ohne Abstriche am Verkaufserfolg im Kompaktsegment des Geländewagenmarktes. Im Gegenteil: Seit seiner Premiere liefert sich der Discovery Sport einen harten Kampf mit Range Rover Evoque und Range Rover Sport um den Spitzenplatz unter den Land Rover Modellen in der weltweiten Käufergunst.

Diese Beliebtheit bei den Kunden rund um den Globus beruht auf dem gelungenen Konzept des Discovery Sport. Er zeigte als erster Vertreter, in welche Richtung sich die künftige Discovery Modellfamilie entwickeln sollte – und er teilt viele Vorzüge des seit Jahrzehnten für seine Vielseitigkeit geschätzten großen Bruders „Disco“. Der Discovery Sport wirft die Land Rover typische große Bandbreite an Fähigkeiten in die Waagschale und verknüpft sie mit enormer Vielseitigkeit sowie einem hochwertig angelegten Innenraum für bis zu sieben Passagiere.

Auf diese Weise qualifiziert sich der Discovery Sport zum wohl vielseitigsten Premium-Kompakt-SUV des Marktes. Bei betont kompakten Abmessungen bringt er eine unvergleichliche Mischung an den Start: enorme Flexibilität durch Details wie die 5+2-Sitzkonfiguration, gepaart mit bemerkenswerter Hochwertigkeit in Design und Technik. So ist der Discovery Sport mit einer ganzen Serie interessanter Land Rover Innovationen bestückt. Dazu zählt ein erstmals im SUV-Segment realisierter Fußgänger-Airbag ebenso wie ein autonomer Notbremsassistent, die aufwendige Mehrlenker-Hinterachse oder eine Vielzahl an Fahrerassistenzsystemen. Weitere technische Highlights der Modellreihe sind ein Head-up-Display, das von Land Rover entwickelte System All-Terrain Progress Control (ATPC) oder eine elektrische Heckklappe mit Gestensteuerung.

Weiterlesen: « Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 01.05.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.