Startseite  

14.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hasbro sorgt für Sommerfeeling

... mit der aktuellen Version von Monopoly



Deutschland hat gewählt! Das neue MONOPOLY Deutschland sorgt für jede Menge Spaß mit 22 deutschen Städten anstelle der gewohnten Straßen auf dem Spielplan.

Bei der ersten Ausgabe dieser Special Edition im Jahre 2007 gelang noch Saarbrücken die Sensation und die 180.000-Einwohner-Stadt konnte sich den Platz der Schlossallee sichern. Auch 10 Jahre später bei der zweiten Ausgabe war das Rennen um die meisten Stimmen unter den deutschen Monopoly-Fans sehr knapp. Saarbrücken landete mit 35.163 Stimmen auf einem sehr guten dritten Platz – die Schlossallee errang diesmal allerdings Göttingen! Mit stolzen 116.204 Stimmen konnte die niedersächsische Universitätsstadt fast so viele Wähler auf sich vereinigen, wie sie Einwohner hat!

Auf den übrigen Plätzen landeten z. B. Bielefeld (Parkstraße), München (Bahnhofstraße), Aachen (Hauptstraße) und Freiburg im Breisgau (Rathausplatz). Auch einige Großstädte wie Hannover (9.Platz), Hamburg (17. Platz) und Frankfurt am Main (20. Platz) sind vertreten.

2-6 Spieler ab 8 Jahren spielen bei dieser Variante des weltweit erfolgreichen und bekannten Klassikers um Grundstücke, Häuser, Hotels und natürlich Geld. Denn auch hier heißt es: wer bei Spielende der reichste Spieler ist, gewinnt!

Die liebevoll gestalteten, neuen Spielfiguren (Brezel, Gartenzwerg, Fahrrad, Lederhose, Bierhumpen und Kuckucksuhr) ziehen auf dem Spielplan von Vallendar (das durch eine Wildcard auf den Platz der Badstraße kam) über Karlsruhe, Heidelberg, Münster und Kiel bis eben nach Göttingen. Bei den Spielregeln bleiben Monopoly-Fans von unliebsamen Überraschungen verschont: Die Anleitung ist nämlich identisch mit der des Standard-Monopoly-Spiels: Ziel ist es, beim Ziehen mit der eigenen Figur auf dem Spielplan ein Immobilien-Monopol aufzubauen und alle Mitspieler in die Insolvenz zu treiben.

Es geht ums Spekulieren, Kaufen und Verkaufen, um Konkurrenzkämpfe, um die Möglichkeit, ein Vermögen aufzubauen und darum, Risiken einzugehen, ohne am Ende tatsächlich pleite zu sein.

Am Ende der Regeltextes findet sich eine bebilderte Übersicht über die 22 Städte auf dem Spielplan, mit Hintergrundinformationen wie Einwohnerzahl, Sehenswürdigkeiten oder Infos aus der Historie der jeweiligen Stadt.

Ungewöhnlich sind die humorvollen Ereignis- und Gemeinschaftskarten, die sich weit ab von den normalen Monopoly-Texten bewegen: „Deine Gartenzwerg-Sammlung gewinnt schon wieder den Wettbewerb. Preisgeld M50.“ heißt es da, oder „So ein Oktoberfestbesuch ist nicht ganz billig. Erst recht, wenn man alle seine Freunde einlädt. Zahle jedem Spieler M50.“ und „Dir ist schon wieder dein Smartphone runtergefallen. Zahle M50 für ein neues Display.“ Monopoly Deutschland – das berühmte Spiel um den großen Deal!

 


Veröffentlicht am: 18.05.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.