Startseite  

21.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Gesund allein reicht nicht

… um zufrieden zu leben

(Helmut Harff / Chefredakteur) Wenn man Menschen fragt, was sie sich vor allem wünschen, dann bekommt man Antworten wie "gesund bleiben oder werden", aber auch die Antwort "gesund alt werden". Fragt man nach Ängsten, so stehen die vor Krankheiten und vor allem die, im Alter dahin zu siechen, ganz oben in der Hitliste.

Fragt man nun, was man dafür tun kann, eben diese Ziele zu erreichen oder dafür, dass seine Ängste nicht wahr werden, so kommen ganz sicher Antworten wie "sich gesund ernähren" und "Sport treiben". Diese Antworten sind ganz sicher nicht falsch, doch nach allem, was ich sehe - bei anderen und bei mir - ist das nicht einmal die halbe Wahrheit. Das erst recht nicht, wenn man ziemlich verkniffen und mit zu viel Ehrgeiz sich sportlich betätigt. Gleiches gilt, wer sich mit aller Macht allem verweigert, was nicht von allen Experten als gesunde Kost eingestuft wird. Beides, aber noch viel, viel mehr führt nur zu einem, zu ungesundem Stress.

Ja, rede absichtlich von ungesundem Stress, denn es gibt ebenso den gesunden Stress. Wenn ich Dinge gerne mache, wenn mir Dinge Spaß machen, dann kann ich sehr wohl in Stresssituationen kommen. Doch solcher Stress beflügelt, macht nicht krank - ganz im Gegenteil. So ein Stress ist wesentlich besser, als faul und antriebslos irgendwo rumzuhängen - obwohl auch das immer mal wieder sein muss.

Man kann sich noch so gesund ernähren, noch so fit sein, wenn man sich über alles und über jeden aufregt, dann wird das nichts mit dem Vorsatz, gesund alt werden zu wollen. Wenn man mal ehrlich ist, so gibt es im Leben - vor allem um so älter und erfahrener wird - gar nicht so viel, über das man sich wirklich aufregen sollte, Dinge, die einem wirklich auf die Palme bringen. Sehr viele Aufreger sind eigentlich gar keine. Klar, auch ich rege mich auf, denke, die spinnen ja. Doch rege ich mich wirklich zumeist so auf, dass das Blutdruckmessgerät an seine Kapazitätsgrenzen stößt? Nein, diese Fälle gibt es kaum, denn viele der Aufreger sind nicht wirklich welche. An vielem kann ich nichts ändern und viele andere sind ohne viel Aufregung aus der Welt zu schaffen. Die meisten Dinge sind es aber schlicht nicht wert, sich darüber aufzuregen.

Doch auch das Filtern von Aufregergründen in Verbindung mit gesunder Ernährung, Sport und Vermeidung von negativem Stress reicht noch immer nicht aus, um gesund alt zu werden. Ich bin überzeugt davon, dass wir - vor allem wir Männer - auch auf unsere Gesundheit achten sollten. Wer das erste mal einen Arzt in Aktion erlebt, wenn der Notarztwagen vor der Tür steht, meint ein cooler Typ zu sein. Aber, er gehört auch zu den größten - Verzeihung - Idioten unter der Sonne. Wer sich nicht um seine Gesundheit kümmert, bekommt vielleicht die Goldene Ehrennadel seines Rentenversicheres, aber sehr wahrscheinlich nicht lange Rente - wenn überhaupt.

Doch auch das reicht noch immer nicht, um gesund alt zu werden. Wer nie gelernt hat, sich und seine Leistungsfähigkeit richtig einzuschätzen, der wird sich in der Regel eher über- als sich zu unterschätzen. Doch eigentlich ist beides gleich schlimm. Der eine will nicht einsehen, dass es für viele Dinge im Leben seine Zeit gibt und die irgendwann mal vorbei ist. Der andere wartet sein ganzes Leben darauf, dass diese Zeit endlich kommt. Beide werden eines nur sehr schwer sein - zufrieden.

Und das ist fast das wichtigste, wenn man gesund alt werden will - man muss lernen zufrieden zu sein. Das klingt schwieriger als es sein kann. Man muss sich immer wieder sagen, dass das sprichwörtliche Glas immer halb voll ist. Wer das nie gelernt hat, sollte sich sehr schnell darum bemühen. Das geht eigentlich ganz einfach: Man muss nur immer mal wieder Danke sagen. Das Wort Danke ist eines, das sich nie abnutzt, das immer mehr an Bedeutung und Macht gewinnt, um so mehr man es benutzt. Man sollte sich übrigens nicht nur bei anderen bedanken, sondern auch oder sogar vor allem bei sich selbst. Man wird schnell merken, dass ein Danke - ob gerichtet an Gott, einen anderen Menschen, die Natur, die Umstände oder sich selbst - wie eine Zauberformel für ein deutlich zufriedeneres Leben ist.

All das Geschriebene bietet keine Garantie dafür, gesund alt zu werden, aber es steigert die Chance dafür und es ist ganz sicher so, schon heute zufriedener und glücklicher leben zu können - und das ist ja auch schon was.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 11.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit