Startseite  

21.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Ab in den Urlaub

… allein oder in Gruppe

Ich bin nun wieder zurück aus Frankreich, genauer gesagt aus der Region Bourgogne. Darüber werde ich an anderer Stelle berichten. Pressereisen sind toll, man wird eingeladen und rumgeführt. So ziemlich alles ist organisiert. Die Hotelzimmer sind gebucht, in den Gaststätten die Plätze reserviert und überall wird man erwartet. Es ist noch besser, als eine normale Gruppenreise.

Doch wo Licht auch Schatten. Man ist an das Programm gebunden, hat nur wenig Zeit, mal selber auf Erkundung zu gehen. Ja, wer A sagt, muss eben auch B sagen. Ich habe diesmal versucht, Touristen zu beobachten – solche, die in Gruppe unterwegs sind und solche, die ihren Urlaub selbst organisiert haben, die individuell unterwegs sind.
Die Gruppenreisenden folgen dem Programm und ihrem Reiseführer wie die Lemminge. Alle tappeln brav hinterher und besichtigen, was eben das Programm vorsieht. Alle gehen essen, ob nun der Hunger nagt oder nicht. Die so Reisenden haben kaum Zeit, sich Dinge mal ausführlicher anzusehen, Dinge sich nicht anzusehen, die sie eben nicht interessieren oder einfach mal in ein Geschäft zu gehen. Dafür haben Gruppenreisende den Vorteil, kaum mal irgendwo anstehen zu müssen, dass sie sich um nichts kümmern müssen und man ihnen alles Wichtige zeigt. Wobei die Frage ist, was wichtig ist.

Und die Individualtouristen? Sie bekommen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht so viel zu sehen, wie die Gruppenreisenden. Na gut, auch unter den Individualisten gibt es Leute mit einem minutiös durchgeplantem Programm, doch die meine ich nicht. Die Individualisten lassen sich eher treiben, gehen mal hier und mal da hin. Für mich sind diese Reisenden deutlich entspannter  unterwegs. Für sie gibt es kaum etwas, was sie auslassen müssen, wenn sie etwas Interessantes entdecken. Das mag eine kleine Galerie, ein interessanter Hof, eine einladende Wirtschaft, eine kleine Kapelle oder sonstwas sein. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich, dass man neugierig ist, sich auf seine Urlaubsregion einlässt, gern auf Entdeckungstour geht. Man wird, wie schon geschrieben, nicht alles sehen, dafür vieles, was eben nicht in jedem Reiseführer steht.

Allerdings muss man eben als Individualtourist auch wissen, dass man für alles, was man macht, selber verantwortlich ist. Streikt – wie gerade in Frankreich – die Bahn, so muss man damit selber klar kommen. Gleiches gilt für Probleme im Hotel oder sonstige Widrigkeiten eines Reisenden. Die gibt es nicht jeden Tag, doch sie kommen vor. Wer als Alleinreisender unterwegs ist, sollte auch einige Worte der Landessprache und wenigstens leidlich englisch sprechen. Zumindest sollte er in der Lage sein, sich irgendwie verständlich zu machen.

Wer sich außer der Auswahl seiner Reise um nichts kümmern will, wer kein Problem damit hat, das „Ekel Alfred“ auch in seiner Reisegruppe dabei ist – irgendwer ist immer in einer Reisegruppe ein nervendes Ekel - , wer sich gern der Gruppe unterordnet, der ist bei einer Gruppenreise sehr gut aufgehoben. Wer ein Entdecker, ein sich treiben lassender Zeitgenosse ist, wer spezielle Interessen hat, wer sich nur selber nerven will, wer nicht auf eine Reisekostenrückerstattung aus ist, der sollte sich lieber allein, mit der Familie oder mit guten Freunden auf Reisen begeben.

Wie auch schon geschrieben, fällt mir immer auf, dass viele Gruppenreisende ziemlich gestresst erscheinen. Wer individuell reist, macht in der Regel einen deutlich entspannteren Eindruck. Doch wie man in den Urlaub fahren will, dass muss jeder für sich entscheiden. Wichtig ist nur, dass man einen schönen Urlaub hat und erholt und voller neuer Eindrücke zurück kommt.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 18.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit