Startseite  

18.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wasser wird Wein - Brot braut Bier

Das Waldorf Astoria Rome Cavalieri startet Nachhaltigkeitskampagne

Grundnahrungsmittel in Alkohol zu verwandeln ist in der heiligen Stadt nicht nur ein Mythos aus der Bibel. Das Waldorf Astoria Rome Cavalieri hat in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Equoevento eine neue Initiative ins Leben gerufen.

Dabei wird das nicht verbrauchte Brot des Luxushotels an die lokale Brauerei Birrificio Vale la Pena gespendet wird – und daraus dann dort Bier gebraut wird. Mit der Weiterverarbeitung setzt das Waldorf Astoria ein Zeichen gegen die weltweite Verschwendung von Lebensmitteln in der Gastronomie.

In der Brauerei Birrificio Vale la Pena dreht sich nicht alles um Bier. Hier sind sich die Besitzer auch ihrer sozialen Verantwortung bewusst. Deshalb beschäftigt die kleine Brauerei Gefängnisinsassen als Teil eines umfassenden Resozialisierungsprogramms. Der Name der Brauerei spielt mit dem italienischen Ausdruck „vale la pena“, was so viel bedeutet wie „es lohnt sich“ und dem Wort „pena“, das gelichzeitig auch als „Gefängnisstrafe“ übersetzt werden kann. Die Brauerei verwendet das übriggebliebene Brot zur Gärung verschiedener Biere, unter anderem das „RecuperAle“. Das fertige Produkt kann dann in der Tiepolo Lounge des Rome Cavalieri gekauft oder im Rahmen des Sonntagsbrunches im Haus verkostet werden.

Initiative gegen die weltweite Verschwendung von Nahrungsmitteln

Die Maßnahme des Waldorf Astoria Rome Cavalieri trägt nicht nur dazu bei, Abfall zu vermeiden. Sie hilft auch, den Energieverbrauch des Hotels zu senken. Schätzungsweise reduzieren die 160 kg Brot, die zur Herstellung des RecuperAle verwendet werden, den CO2-Ausstoß um 140,8 kg und die Energiekosten um 50 Euro.

Alessandro Cabella, Managing Director des Luxusresorts, erklärt: „Die Reduzierung von nicht verwendeten Nahrungsmitteln hat für Hilton weltweit eine hohe Priorität. Wir freuen uns, mit diesem Projekt unseren Beitrag zum Nachhaltigkeitskonzept leisten zu können. Mit unserer Corporate-Responsibility-Strategie „Travel with Purpose“ wollen wir unsere Umweltbelastung um die Hälfte reduzieren und dabei unsere sozialen Projekte bis 2030 verdoppeln. Die Aktion Brot-zu-Bier trägt dazu bei, diese Ziele zu erreichen.“

Foto: RecuperAle

 


Veröffentlicht am: 20.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit