Startseite  

29.11.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Herzlichen Glückwunsch

... zu 70 Jahre Angermaier

Dirdl und Lederhosen - das erfreut heute nicht nur das Herz der Bayern und Österreicher. Beides, aber vor allem Dirndl sieht man heute überall in Deutschland. Kein Wunder, gibt es doch keine Frau, die im Dirndl keine gute Figur macht.

Dass Dirndl und Lederhosen wieder in sind, dass man nicht als altbacken und hinterwälderisch gilt, wenn Mann eben Lederhosen nebst Zubehör und Frau Dirndl trägt, daran ist vor allem ein Unternehmen schuld: Das Münchener Traditionsunternehmen Angermaier.

Das Münchener Haus, in dem "Die ganze Welt der Tracht" - so sein Slogan - zuhause ist, hat es über die Jahrzehnte geschafft, für die bayrisch-österreichisch-südtirolerische Kleidung schlechthin ein ganz neues Image aufzubauen. Angermaier zeigt, dass auch oder gerade traditionelle Mode nicht nur dem Zeitgeist folgen, sondern den sogar mitbestimmen kann. Die Münchener ziehen jeden, vom Promi bis zu "Otto Normalverbraucher" im wahrsten Sinne des Wortes an - und das mal traditionell, mal modern, mal ein bischen spießiger, mal frech und sexy.

Gestern zeigte  - auch vor den Augen der genussmaenner-Redaktion - Angermaier seine neuesten Kreationen auf der Angermaier-Trachtennacht im Berliner Hofbräu am Alexanderplatz. Wie jedes Jahr platze der Saal aus allen Nähten und die Promis gaben sich die Klinke in die Hand. Die Fotografen kamen gar nicht mit dem Wechseln ihrer Speicherkarten hinterher.

Kein Wunder also, dass Dr. Munz, der Geschäftsführer von Angermaier, mit einem Dauergrinsen im Gesicht immer wieder neue Gäste begrüßte. Noch etwas mehr strahlte der Chef, als ich ihm stolz meine erste Trachtenweste vorführte.

Doch nun genug gejubelt, denn nun warten wieder die Niederungen des Arbeitsalltags auf mich. Das heißt in diesem Fall, der zweite Tag auf der IFA - der Messe unter dem Berliner Funkturm. Ob es dort auch etwas zu bejubeln gab, können Sie morgen hier lesen.

Da fällt mir noch ein: Sollte unser aller Kanzlerin nicht auch einmal ein Dirndl tragen? Vielleicht freut es ja den Heimat-Horst.

So, nun noch schnell einen Kaffee und los geht es.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 31.08.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.