Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Dress for success

Die Codes der Branchen

Der erste Eindruck dauert nur eine Zehntelsekunde: Diese kurze Zeitspanne genügt für die meisten Menschen, um jemanden einzuschätzen und über Sympathie oder Antipathie zu urteilen.

Gerade beim Bewerbungsgespräch ist es darum wichtig, den ersten Eindruck so optimal wie möglich vorzubereiten. Dabei kommt es auch auf das richtige Outfit an.

Mehr als nur Äußerlichkeiten

Bei der Auswahl der richtigen Kleidung für ein Vorstellungsgespräch geht es nicht nur um Äußerlichkeiten: „Wer sich angemessen kleidet, gibt auch einen kleinen, aber feinen Hinweis auf seine soziale Kompetenz und auf die Wertschätzung, die er seinem Gegenüber entgegen bringt“, weiß Susanne Glück, Geschäftsführerin der IQB Career Services GmbH, einem der führenden Recruiting-Dienstleister für Akademiker in Deutschland. „Teamfähigkeit, situatives Denken und ähnliche Soft Skills spielen in vielen Unternehmen heutzutage eine wichtige Rolle. Mit dem richtigen Outfit sendet man daher bedeutende erste Signale, deren Wirkung man nicht unterschätzen sollte.“

Gilt auch für die Karrieremesse: Dress Codes bieten Orientierungshilfe

Die Wahl des richtigen Outfits hängt wesentlich von der Branche ab, für die man sich bewirbt. In manchen Wirtschaftszweigen gibt es mehr oder weniger feste Dress Codes, an denen man sich orientieren sollte. Mitarbeiter einer Bank oder Versicherung, einer Anwaltskanzlei oder Beratungsgesellschaft beispielsweise sollen Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit und Seriosität ausstrahlen. Für ein Bewerbungsgespräch sollte man darum eher auf konservative und gediegene Kleidung setzen und allzu ausgefallene Farben und Muster vermeiden.

Für Männer ist demnach ein klassischer Anzug oder ein Sakko unverzichtbar, dazu ein einfarbiges Hemd und Lederschuhe. Frauen haben etwas mehr Spielraum, wählen aber am besten ein klassisches Kostüm inklusive eines Blazers, einer Bluse und eines Rocks, der über die Knie reichen sollte, außerdem Schuhe mit bequemen und nicht zu hohen Absätzen.

In den kreativen Branchen, bei Werbeagenturen und Medienunternehmen zum Beispiel, wird dagegen oft Wert auf Persönlichkeiten gelegt, die Kreativität und Dynamik ausstrahlen.

„Ein wenig Recherche kann bei der Wahl des richtigen Outfits durchaus nützlich sein“, rät Glück. „So hilft es zum Beispiel, auf der Internetseite eines Unternehmens nachzuschauen, wie sich die Mitarbeiter selbst präsentieren. Oft lässt sich dadurch erkennen, ob ein Unternehmen selbst einen Dress Code vorgibt. Bei Technologieunternehmen etwa kann es da bisweilen durchaus große Unterschiede geben: Alteingesessene Unternehmen bevorzugen häufig eher die gediegene Variante, während junge Start-Ups gerne dynamisch und lässig wirken möchten.“

Auf die Details kommt es an

Ob man sich nun konservativ oder locker gibt: In jedem Fall muss das Outfit insgesamt stimmig sein. Kleine Details haben dabei durchaus große Wirkung und sprechen für Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Empfehlenswert sind zum Beispiel Gürtel und Schuhe in gleicher Farbe. Große farbliche Kontraste sollte man ohnehin möglichst vermeiden, ebenso Kleidung mit auffälligen oder unterschiedlichen Mustern. Mehr als drei Farben gehen nicht, sagt die Faustregel.

Optimales Training für die optimale Bewerbung


Das richtige Outfit ist nur einer von vielen Faktoren, mit denen sich die Erfolgschancen im Bewerbungsgespräch verbessern lassen. Die IQB Career Services GmbH bietet gemeinsam mit vielen Hochschulen kostenfreie Workshops und Trainingsseminare an, die den richtigen Einstieg in die Karriere vorbereiten. Außerdem veranstaltet die IQB jährlich rund 30 Karriere- und Recruiting-Events, auf denen Nachwuchskräfte unkompliziert und direkt mit rekrutierenden Unternehmen in Kontakt kommen können.

Alle Informationen zu Workshops und Bewerbertrainings, zu Karrieremessen und weiteren Angeboten der IQB Career Services GmbH finden Interessierte unter www.iqb.de.

Quelle: Ruthson Zimmerman/Unsplash

 


Veröffentlicht am: 04.11.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit