Startseite  

17.09.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mythos-Maschine

Medien- und Kunstgeschichte des Citroën DS

„In diesem Ensemble wird die Sphäre der Oberschicht mit ihren glamourösen Distinktionszeichen auf die Bühne gebracht, die von Beginn an zum Mythos des Oben gehörte.“ Dieser Satz stammt aus einem Autobuch.

Wer das Werk „Mythos-Maschine Citroën DS“ von Gunnar Schmidt über den Citroën DS in die Hand nimmt, sollte sich von gängigen Vorstellungen verabschieden. Hier geht es nicht um die Modellhistorie einer Automobilikone, sondern um ihre mythologische Dimension und künstlerische Inszenierung sowie ihre kulturgeschichtliche Bedeutung.

Schmidt setzt sich zunächst kritisch mit dem Essay „La Nouvelle Citroën“ von Roland Barthes aus dem Jahr 1955 anlässlich des DS-Debüts auf dem Pariser Autosalon auseinander. Die Abhandlung des französischen Philosophen und Literaturkritikers begründete den Mythos DS noch ehe das Auto überhaupt auf die Straßen fand.

Wer das als Leser übersteht (oder einfach übergeht), der bekommt danach zumindest ein paar Hinweise auf interessante zeitgenössische Werbefotografien sowie die mehrfache Darstellung des Automobilklassikers als UFO, das auch heute noch in einem Science-Fiction-Film wie aus der Zeit gefallen wirken dürfte. Am eindrucksvollsten gibt diese Verwandlung die 2015 entstandene Fotoretusche von Jacob Munkhammar eines Verkaufsraums aus dem Jahr 1959 wieder.

Autofans dürfen sich angesichts der schweren textlichen Kost des Paperbacks zumindest über einen Großteil der mehr als fünf Dutzend Abbildungen freuen. Sie zeigen vor allem Werbefotos, Installationen und Skulpturen sowie Motive aus Spielfilmen mit dem DS. Letztendlich sind sie es auch, die am eindrucksvollsten die heute immer bestehende Ausnahmestellung und Faszination des Citroën DS belegen – ganz ohne Worte. Und wer es noch nicht wusste: Das Design einer der größten automobilen Symbole Frankreichs stammt von einem Italiener.

Mythos-Maschine
Autor: Gunnar Schmidt
Gebr. Mann-Verlag
Preis: 19,80 Euro
ISBN: 978-3-942810-42-5

 


Veröffentlicht am: 28.11.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit