Startseite  

30.06.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Männer und ihr Badezimmer

Aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von Sanitärspezialist Geberit

Fashion-Influencer Sami Slimani, Modeblogger Marcel Floruss oder Männermodel Toni Gabriel Mahfud – sie alle tragenzum Mythos des metrosexuellen Mannes bei. Im Web, auf Instagram& Co. vermitteln sie den Eindruck, mehr Zeit im Badezimmer zu verbringen als so manche Frau.

Doch haben Style-Vorbilder wie sie wirklich Einfluss auf das Verhalten der Männerwelt? Sanitärhersteller Geberit wollte es genauer wissen, hat eine Forsa-Umfrage über die Badezimmervorlieben der Deutschen in Auftrag gegeben und diese bestätigt: Nur 42 Prozent der befragten Männer verbringen nach eigener Aussage wenig Zeit im Bad.

Über 1.500 Menschen  haben an der Forsa-Umfrage zu den eigenen Badezimmervorliebenteilgenommen und Fragen rund um die Nutzung des Bades, Wünsche zur Badezimmerausstattung sowie dem in Japan viel verbreiteten Dusch-WC beantwortet.

Jeder Dritte sucht im Bad nach Ruhe und Entspannung

Besonders in einem Punkt waren sich die Männer einig: 68 Prozent aller Befragten gaben an, besonders großen Wert auf die Funktionalität des Bades zu legen.Und immerhin jeder Dritte sieht im eigenen Badezimmer einen Ort der Ruhe und Entspannung. So verwundert es auch nicht, dass nur 42 Prozent der Männer angaben, wenig Zeit im Badezimmer zu verbringen. Die Einflussnahme bekannter Schönheits-Influencer kann also nicht ganz von der Hand gewiesen werden.

Safetyfirst? Das gilt erst ab 45 Jahren

Auf die Frage, welche Aspekte ihnen im Badezimmer besonders wichtig seien,antworteten 79 Prozent der Männer, dass eine einfache Reinigung bei ihnen hoch im Kurs stünde. Den zweiten Platz belegt das Thema Sicherheit. Allerdings zeigen sich hier signifikante Unterschiede, sobald das Alter der Befragten genauer betrachtet wird. So gaben bei den 18- bis 44-Jährigen nur 15 Prozent an, sich für rutschsichere Fliesen & Co. zu interessieren, während bei den über 45-Jährigen ganze 59 Prozent Wert auf Sicherheitsstandards legen.

Dusch-WC beliebt bei Männern

Auf dem Vormarsch bei den männlichen Befragten scheint das in Japan allseits beliebte Dusch-WC zu sein. Ganze 40 Prozent der Männer gaben an, sich bei der Wahl zwischen multifunktionaler Dusch-Toilette und Standard-Bidet für das Dusch-WC zu entscheiden. Gerade die verschiedenen technischen Funktionen eines Dusch-WCs, die auch die Nutzer des GeberitAquaCleans besonders zu schätzen wissen, stoßen auf große Beliebtheit: Der körperwarme Wasserstrahl, der Po und Intimbereich sanft reinigt belegt den ersten Platz. Die geruchsabsaugende Funktion liegt knapp dahinter auf Rang zwei. Und der Aspekt des Umweltschutzes durch weniger Toilettenpapier-Verbrauch schafft es auf das dritte Treppchen.

 


Veröffentlicht am: 20.05.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.