Startseite  

20.08.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 8. Januar 2019

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Zum Jahreswechsel sollten Verbraucher ihre privaten Finanzen auf den Prüfstand stellen, sagt man bei CHECK24. Denn es lohnt sich, Verträge für Versicherungen, Strom und Gas, Konto und Kredit sowie Internet und Mobilfunk zu vergleichen.

Eine Familie kann durch Wechsel ihrer Verträge bis zu 5.000 Euro im Jahr sparen. Bei einem Single beträgt das Sparpotenzial knapp 3.000 Euro.

Alleine bei den Versicherungen kann eine Familie durch Anbieterwechsel 3.200 Euro sparen, ein Single 1.700 Euro. Bei einer privaten Haftpflichtversicherung lag das das Sparpotenzial im Vergleich zum teuersten Anbieter bei 94 Euro bzw. 106 Euro.

Der Wechsel der Kfz-Versicherung bietet mit das größte Sparpotenzial für Verbraucher. Im Beispielprofil zahlt ein 35-Jähriger für seinen Fiat 500 durch einen Wechsel zu einem der fünf günstigsten Tarife im Schnitt 321 Euro weniger. Eine 45-Jährige kann für ihren Ford Galaxy, den sie gemeinsam mit ihrem volljährigen Kind nutzt, sogar mehr als 1.000 Euro sparen. Durch den Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung spart ein Arbeitnehmer mit einem Bruttogehalt von 30.000 Euro im Jahr 167 Euro. Bei einem Einkommen in Höhe der Beitragsbemessungsgrenze von 54.450 Euro liegt das Sparpotenzial bei 302 Euro.

Mehrere hundert Euro Ersparnis bieten außerdem Tarifvergleiche bei der Hundehaftpflicht-, Risikolebens-, Rechtsschutz-, Zahnzusatz-, Hausrat- und Wohngebäudeversicherung. Auch die Kosten für Strom und Gas lassen sich durch einen Tarifwechsel um über 800 Euro senken. Wer noch teuren Strom aus der Grundversorgung bezieht, sollte zu einem alternativen Anbieter wechseln.

Das jährliche Sparpotenzial beträgt im Schnitt der 100 größten deutschen Städte für einen Single (2.000 kWh Jahresverbrauch) 178 Euro, für eine Familie (5.000 kWh) 311 Euro. Durch einen Wechsel aus der Grundversorgung zum günstigsten Anbieter reduziert ein Einpersonenhaushalt (5.000 kWh Jahresverbrauch) seine jährlichen Kosten für Gas um 161 Euro, eine Familie (20.000 kWh) um 494 Euro. Und auch beim Mobilfunk lässt sich viel Geld einsparen.

Mobilfunktarife für Standardnutzer gibt es bei den fünf günstigsten Anbietern für durchschnittlich 75 Euro im Jahr. Beim teuersten Anbieter zahlen Kunden für die vergleichbare Leistung 479 Euro jährlich. Weitere Einsparmöglichkeiten bieten Dispo- und Ratenkredite.

Den kompletten Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News201901xx_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 08.01.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


Werbung

die beste deutsche ohne Einzahlung Casinos List

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit