Startseite  

28.02.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hackfleisch einwecken

Leckeres Fleisch auf Vorrat


Habt ihr schon einmal zu viel Hackfleisch eingekauft? Egal ob für die Spaghetti-Soße, Cevapcici oder Hamburger? Oder ihr wurstet selber und euch ist der zu befüllende Darm ausgegangen und ihr wusstet nicht wohin mit dem restlichen Brät?

Dann kommt hier ein Rezept, wie ihr dieses Hackfleisch ganz einfach einweckt – und falls sodann mal keine Wurst im Haus ist ganz einfach aus dem Vorratsschrank holt…

Wichtig beim Hackfleisch einwecken: saubere Gläser

Genauso wie es beim Einkochen von Marmelade auch ist: Die Gläser müssen sauber sein. Denn sonst könnte sich Schimmel bilden und die ganze Mühe war für die Katze. Darum: Entweder die Gläser unter heißem Wasser abspülen oder so wie ich es mache: einmal durch die Spülmaschine jagen.

Die Gewürze fürs Hackfleisch im Glas

Die Auswahl an Gewürzen bleibt natürlich jedem selber überlassen. Die Zutaten in diesem Rezept sind die gleichen, welche ich auch fürs Befüllen meiner Bratwurst verwendet habe. Wenn wir bei meinen Eltern schlachten dann kommt zum Beispiel nur Majoran, Piment, Salz, Pfeffer und Zwiebel mit ins Bratwurst-Hack. Und das schmeckt eingeweckt auch sehr lecker.

Hackfleisch einwecken ist nicht nur eine Resteverwertung

Das eingangs erwähnte übrig geblieben Hackfleisch ist nicht die einzige Möglichkeit Hackfleisch haltbar zu machen. Denn manchmal bleiben ja nur paar Hundert Gramm übrig. Für diese extra den Herd 90 Minuten laufen zu lassen lohnt sich nicht unbedingt. Darum kann dieses Rezept auch dazu Anlass sein, sich mal schnell zwei oder drei Kilo Hackfleisch zu kaufen. Dieses zu würzen und sodann zehn bis 15 Gläser Hackfleisch im Glas auf Vorrat anzulegen. Das Hackfleisch im Glas eignet sich übrigens auch gut als Mitbringsel in Form eines Gastgeschenks bei der nächsten Partyeinladung.

Zutaten
1 kg Schweinehackfleisch
20 g Salz
2,5 g Pfeffer (gemahlen)
1 TL Piment
0,5 TL Zwiebelextrakt (alternativ 2 Zwiebeln mit ins Brät)
0,5 TL Knoblauchextrakt (alternativ 2 Knoblauchzehen mit ins Brät)
1 EL Majoran (gerebelt)
0,5 TL Muskatnuss (gemahlen)
1 EL Basilikum (gerebelt)
1 TL Kümmel (gemahlen)
5 Einweckgläser (á 250 ml)

Zubereitung
Gläser sehr sauber waschen. Das Hackfleisch und die Gewürze gut vermischen. Das Hackfleisch in die Gläser füllen. Die Gläser sollten zu dreiviertel voll sein (nicht reinpressen, maximal leicht andrücken). Die Gläser mit Wasser zu drei Viertel auffüllen und in den Topf stellen, in dem Wasser auf 100 Grad erhitzt ist (Wasserstand bis knapp unterhalb der Gläserdeckel). Nach 90 Minuten die Gläser herausnehmen, abkühlen lassen und an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren.



Anja Auer betreibt mit "Die Frau am Grill" den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog und ihrem YouTube-Kanal.

 


Veröffentlicht am: 22.02.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.