Startseite  

18.10.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: An der schönen blauen Donau

... liegt ein Gesamtkunstwerk

Ja klar, ich meine Wien. Die österreichische Hauptstadt gehört wohl zu den meist besungenen Städten der Welt. Wobei ich nicht weiß, wie oft chinesische Städte besungen werden. Pro Kopf gerechnet gibt es aber wahrscheinlich keine Stadt mit mehr Liedern.

Und damit bin ich schon bei den Klischees, die das Bild von der Donaumetropole prägen. Hört man nur das Wort Wien, beginnen schon die Synapsen im Gehirn zu glühen. Was fällt einem da nicht alles ein? Da sind die unzähligen Lieder und ihre Interpreten wie Hans Moser, Peter Alexander oder auch Georg Kreisler. Da sind all die Kaiser und vor allem eine Kaiserin - die Sissi, die eigentlich auf den Namen Elisabeth Amalie Eugenie hörte und nicht nur Herzogin von Bayern sondern vor allem  Kaiserin von Österreich und Apostolische Königin von Ungarn war.

Nur etwas für alle Sissi-Filmfans: Betrachtet man ihre Porträts im Oberen Belvedere, so war die Frau nicht so nett wie im Film. Sie wirkt dort deutlich zickiger.

Was geht einem noch beim Thema Wien durch den Kopf? Die Fiaker - die Pferdekutschen, deren Benutzung gefühlt jedes Jahr teurer wird und die ebenfalls besungen werden. Eine andere Berufsgruppe sind die Donaudampfschiffahrtsgesellschaftskapitäne, die auf der gar nicht so blauen Donau die Touristen hin und her schippern.

Dann sind da auch noch Filme wie der "Dritte Mann", dem man eigens ein Museum gewidmet hat. Klar, die alte K.u.K.-Residenz ohne ihre Museen ist überhaupt nicht denkbar. Die sind nun wirklich immer einen Besuch wert. Das gilt auch für die unzähligen Cafés, ohne die Wien ebenfalls nicht denkbar wäre.

Doch auch die unzähligen Restaurants locken Einheimische und Gäste. Was gibt es hier nicht für herrliche Genüsse zu probieren. Da sind das Wienerschnitzel - nur aus Kalbfleisch, der Tafelspitz. Da sind all die Mehlspeisen und süßen Versuchungen. Ich frage mich nur, wie die Wiener es machen, nicht alle total übergewichtig zu sein. Ob das am Wein und am Bier liegt? Wohl eher nicht.

Vielleicht spazieren oder joggen die Wiener so gern. Unzählige Parks laden dazu regelrecht ein. Der berühmteste ist sicherlich der Prater mit seinem unverwechselbarem Erkennungszeichen - dem Riesenrad.

Was steht noch für Wien? Der Wiener Schmäh. Er wird auf Wikipedia eher unzureichend so beschrieben: ... bezeichnet eine umgangssprachliche Wendung, die eine charakteristisch wienerische Art des Humors in der Kommunikation darstellen soll. Sie bezeichnet keine „Schmähung“, sondern bezieht sich auf eine allgemeine, in erster Linie sprachliche Umgangsform.

Na klar, was wäre Wien ohne seine Musik, ohne den Wiener Walzer, ohne die Strauß-Dynastie, ohne Mozart, ohne den Radetzky-Marsch, ohne die ganze Militärmusik. Wien ohne Musik - das ist wirklich undenkbar.

Und wo kommt all das auf eine einmalige Art und Weise zusammen? Selbstverständlich beim Wiener Opernball. Der ist sozusagen das absolute Vorbild für alle Bälle, von denen es allein in der Hauptstadt Österreichs so 150 geben soll. Doch der Opernball überstrahlt einfach alles.

Ich  verbinde noch vieles mehr mit Wien. Zum Beispiel auch diese Liedzeile aus der Feder von Georg Kreisler:
Schau, die Sonne ist warm und die Lüfte sind lau
Gehn wir Tauben vergiften im Park!

Bis die aufgewacht sind,  gehen die Beste Frau der Welt und ich erst einmal im Parkhotel Schönbrunn, direkt neben der Sommerresidenz der Habsburger, frühstücken.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 25.02.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit