Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wissenschaftler kämpft für Fleisch als Kulturgut

Die Geschichte des Fleischs ist eine Million Jahre alt. Sie beginnt mit der Geschichte der Menschheit. Fleisch war der dominierende Teil der Nahrung, Fleisch wurde verehrt, um Fleisch wurde gekämpft. Jetzt, im dritten Jahrtausend nach Christus, droht Fleisch diesen Status zu verlieren. Es wird zu schnell produziert, zu schnell verarbeitet und zubereitet und es wird zu schnell, zu hastig gegessen. Diesem Werteverfall – dem „System Fastfood“ – hat Professor Hirschfelder jetzt den Kampf angesagt: „Fleisch ist uns durch die industrielle Produktion fremd geworden. Das müssen wir umkehren!“

Im Fleischversorgungszentrum Mannheim wird wie in kaum einem anderen Betrieb das Fleisch nicht als bloße Ware gesehen, sondern als wertvolles Nahrungsmittel und Kulturgut. Am 30. Juni 2007 (ab 12 Uhr) steht das Nahrungsmittel Fleisch im Mittelpunkt und Verbraucher können in die Welt des Fleisches eintreten – beim größten Schlachthoffest im Südwesten.

Die lange Geschichte des Fleischs in 60 Sekunden:

  • vor 1 Million Jahren: Der Homo Heidelbergensis ernährt sich hauptsächlich von Jagdwild.
  • vor 12.000 Jahren: Die Menschen werden sesshaft, machen Wildtiere wie Schaf und Ziege zu Nutztieren.
  • 7000 v. Chr.: Menschen halten sich erstmals Schweine, schlachten und verzehren sie.
  • 6000 v. Chr.: Jetzt stehen auch Rinder auf dem Speiseplan.
  • 600 n. Chr.: Große Fleischmengen werden bei Festgelagen üblich.
  • 1400 n. Chr.: Weidewirtschaft und Viehandel werden „professionalisiert“, der Fleischpreis fällt. Auch Arme können sich jetzt Fleisch leisten.
  • 1716: Die Kartoffel verdrängt Fleisch als Hauptnahrungsmittel in Deutschland.
  • 1885: Auf einem Jahrmarkt bei Buffalo im US-Staat New York wird der erste Hamburger verkauft.
  • 1948: Die Gebrüder Mick & Mack McDonald eröffnen in San Bernardino ihr erstes Restaurant.
  • 1949: Jeder Deutsche verzehrt im Schnitt 35 Kilo Fleisch pro Jahr
  • 1955: Unter Adenauer beginnt die „industrielle Viehwirtschaft“. Der Fleischkonsum steigt rapide an.
  • 1971: McDonald’s eröffnet seine erste Filiale in München.
  • 2000: Die „BSE-Krise“ führt zu einem Einbruck beim Rindfleischverzehr. Die Verbraucher steigen auf Geflügel und Schweinefleisch um.

Und heute? In der Mittagspause schnell eine Currywurst oder einen Burger gegen den Heißhunger: Professor Gunther Hirschfelder kann darüber nur den Kopf schütteln. Der Bonner Volkskundler kämpft für eine andere Einstellung der Menschen zum Fleisch. „Eine Mahlzeit mit Fleisch muss immer eine Festmahlzeit sein.“ Heute könnten die Menschen aus der Weisheit der Vorfahren lernen: Fleisch hatte und hat in allen Kulturen stets einen hohen Stellenwert. Es sicherte den Fortbestand der Familie, symbolisierte Energie und Macht. Entsprechend wurden die Tiere verehrt, und häufig waren Schlachtungen sogar Opferhandlungen.

Diese respektvolle Haltung, die das hochwertige Nahrungsmittel und seine Herkunft wahrnimmt und schätzt, soll zum Nachdenken anregen. Der Wissenschaftler von der Abteilung Kulturanthropologie und Volkskunde der Universität Bonn legt den Finger in die Wunde der „Geiz-ist-Geil-Mentalität“. Diese ist in Deutschland besonders bei Lebensmitteln weit verbreitet – Tendenz trotz anziehender Wirtschaft steigend.

Während über tausende von Jahren in der Geschichte der Menschheit besonders fettreiche Fleischstücke gefragt waren, treibt der heute verbreitete Hang zum Muskelfleisch seltsame Blüten. Bei südamerikanischen Rindern zum Beispiel, die für den europäischen Markt gezüchtet und gehalten werden, lohnt sich nur der Verkauf von Filets und Hüftknochenstücken. Der Rest wird meist einfach verbrannt. „Das ist eine unglaubliche Perversion!“

Professor Hirschfelder weiter: „Fleisch wird heute im Durchschnitt viel zu billig verkauft.“ Ein Kilo Fleisch für drei Euro? „Das ist schlicht absurd!“ Entsprechend gering würde das Fleisch dann auf dem Teller geschätzt. „Viele Verbraucher haben heute ein schlechtes Gewissen, wenn sie Fleisch essen. Das darf nicht sein.“ Zurückzuführen ist dieses Unbehagen oft auf Berichte über unhaltbare Mast- und Schlachtbedingungen in unseriösen Betrieben. Die Wahrscheinlichkeit, ein Schnitzel zweifelhafter Herkunft auf dem Teller zu haben, wächst bei Fleisch zu Discounter- und Billigpreisen.

Stefan Kampa, Geschäftsführer des Fleischversorgungszentrums in Mannheim, kann das nur bestätigen: „Nur Fleisch, das keine langen Wege hinter sich hat, nach modernsten Bedingungen geschlachtet wird, kann wirklich gesundes, hoch qualitatives Fleisch sein.“ So ist man nur mit dem Kauf dem Metzger auf der „sicheren Seite“, der sein Fleisch von einem Schlachthof bezieht, der sich wie das Fleischversorgungszentrum in Mannheim höchsten Ansprüchen an Qualität und Frische verschieben hat. Stefan Kampa stimmt mit Professor Hirschfelder überein: „Fleisch ist nicht einfach nur ein Nahrungsmittel, das man in sich hineinstopft. Fleisch ist ein Kulturgut!“

So hielten das auch unsere Vorfahren. Professor Hirschfelder erläutert: „Fleisch war in der Geschichte der Menschheit Teil der Kultur, hatte vielfältige symbolische Bedeutungen.“ Schlachtungen waren in griechischer und römischer Kultur ebenso Opferhandlungen, wie es die Schächtung aus religiösen Gründen noch heute ist. Das Schlachten der Tiere hatte eine sakrale Funktion.

Das Tier war in eine bestimmte Funktion im Kosmos eingebettet – so wurde es wahrgenommen. Entscheidend für Hirschfelder: Die Menschen nahmen das Tier als Lebewesen wahr, das Opferritual verankerte diese Tatsache tief im Bewusstsein.

Heute ist diese Bindung an den Kreislauf von Leben und Tod weitgehend verloren gegangen. Gunther Hirschfelder möchte das Rad der Geschichte aber keineswegs zurückdrehen: „Klar, wir leben in einem Industrieland. Aber wir brauchen Schlacht- und Mastbetriebe, in die wir guten Gewissens auch mit Schulklassen hineingehen können.“

„Wir sind ein solcher Betrieb“, versichert Stefan Kampa nicht ohne Stolz: „Gerne laden wir Schulklassen zu uns ein. Die Schüler können sich selbst davon überzeugen, dass allen Mitarbeitern bewusst ist, dass Tiere Lebewesen sind und respektvoll mit dem Nahrungsmittel Fleisch umgegangen wird.“

Professor Hirschfelder erzieht seine Tochter Eva-Maria, zwei Jahre alt, ganz in diesem Bewusstsein. „Sie und wir müssen lernen, die Tiere als Lebewesen wahrzunehmen und das Fleisch zu achten, wir müssen uns vor Ort überzeugen, was in unserer Landwirtschaft und in den Schlachthöfen geschieht.“

Und das setzt auch – wie es beim Fleischversorgungszentrum Mannheim praktiziert wird – die Mast und Schlachtung in direkter räumlicher Nähe der Verbraucher voraus. Mit wenig Aufwand sei angesichts des großen Wohlstands der Gesellschaft doch viel zu erreichen: „Wir brauchen heute für eine lebenswerte Welt einen bewussten Umgang mit Fleisch und den Tieren.“

Lesen Sie auch diese Artikel:

Faktencheck Nahrungsergänzung
Getreidefreies Superfood Müsli
Der Rapunzel-Effekt oder Grüner geht’s nicht
Pumperlgsund: GoodEggwhites
Schöner Schein
Wasser, das unterschätzte Lebenselixier
Einfach gesund ernähren
Selbst Fermentieren
Leichte Küche mit Mineralwasser
Tag der gesunden Ernährung
Fit in den Frühling
Ursulas exklusive Rezept-Tipps
Tipps für Besser-Esser
Den Kräutern auf der Spur
Mittelmeer-Diät
7 verführerische Food-Trends 2017
Beautypflanzen für die innere Balance
Superfood-Sandwich
Das Geheimnis der Pho-Suppe
Ich trinke Leitungswasser – für mich und meine Umwelt
Vegan ist in
Abnehmen dank Weihnachtsgans
Das schnelle Frühstück
Vegane Ernährung birgt gesundheitliche Risiken
Die Mission des Electrolux Ideas Lab 2016
Fünf leckere Rezeptideen für die Mittagspause
Keine Chance dem Herbstblues
Leckere Power-Shakes
Ernährungsmythen auf dem Prüfstand
NONINU ist da, wo Du ihn brauchst
Grüne Hoffnung
Power-Snacks
Viel Süßigkeiten - wenig Übergewicht
Power aus der Wasserkaraffe
Wasser, die Energie fürs Leben
Essen für die Schönheit
Vier hervorragende Proteinlieferanten aus der Natur
Fit & Schlank in den Frühling
Frisches Trinkwasser ist ein regionales Produkt
Ernährung erfolgreich umstellen
Bürosnacks für fitte Köpfe
Tag der gesunden Ernährung am 7. März
Tag der gesunden Ernährung
Iss Dich fit
Verbrauchervertrauen in Bio-Lebensmittel eingeschränkt
Herzhafte Tartex „Brotzeit“
Vegane Ernährung – nicht so natürlich, wie man glaubt
Fitness zum Genießen
Naschen erlaubt
Vegan? Ausgezeichnet!
Frischer Gemüse-Smoothie für jeden Tag
Lebensmittel richtig lagern
Clean-Eating
Das Prinzip der Trennkost
Anti-Diät Tag 2015
Ich bin intolerant!
Powertrio im Kampf gegen die Pfunde
Vitaler Genuss
Mineralwasser-Smoothies
Fit in den Frühling
„TischleinDeckDich“ jetzt in Bio-Qualität
Stress am Morgen
POWERLOOK DRIVE
Klein, fein, JodNatur
Stimmungsmacher auf dem Teller
Spaniens flüssiges Gold im attraktiven Aromatresor
Fett, das schlank macht
Gesunde Ernährung – Ideologie, Wahnsinn und Unwissenheit
Tag des Butterbrots
Schlemmen für die Schönheit
Erfrischung des Monats: Erdbeer-Minze-Wasser
Getränke zum Frühstück – das A und O
Korrekt kochen
Frühlingsfit mit grünen Säften
Essen außer Haus - genießen, nicht verschwenden!
„Geklärt, wer fährt!“
Männer essen anders
Lebensmittelabfälle vermeiden im Singlehaushalt
Langeweile? Kühlschrank auf!
Detoxing mit Xavier David
Nix Energy-Drink: DOC WEINGART ACTIVE DRINK
Ginseng – Elixier des Lebens
Immer mehr Menschen genießen fleischfrei
Wie viel ist eigentlich eine Prise Salz?
Biomarke des Jahres 2014: foodloose
Bio entdecken – Bio erleben
Ersetzen statt meiden: Laktosefrei genießen
MorgenStund‘ jetzt mit Bio-Siegel
Vegetarier-Trend: 7 Millionen Deutsche leben vegetarisch
Rein pflanzlicher Genuss: Alpro Reisdrink Original
Lebensmittelkennzeichnung in der EU
Lebensmittelqualität – das Vertrauen ist angeknackst
Übergewichtige essen schneller
Die wenigsten schaffen „5 am Tag“
Die Weihnachtsgans ist unschuldig!
Wie Man(n) sich im Winter gesund und bequem ernähren kann
King of Salt – Das Bad Essener Urmeersalz
So frühstückt die Welt
Bio-Siegel ohne Bio
Vital und fit in den Tag starten
Kulinarischer Zauber ganz individuell
Macht abends essen dick?
Das 10-Minuten-Frühstück
Ausgezeichnet - Die Manndiät
Fair Trade – Guten Gewissens einkaufen!
Saftschorlen satt "Bubble Tea"
Anti-Stress-Frühstück
Wo die Gesundheit sprudelt
Reisöl: Wunderelixier mit Fitnessfaktor
Wenn essen weh tut
Das zweite Frühstück
Süßes Versprechen: Stevia
BioFach 2012 - Die Besten der Besten
Im Gespräch: Heiko Schmidt - diplomierter Olivenölexperte
Chilis, Chilisaucen & Co.: Über den Umgang mit Schärfe
Weight Watchers bittet an den „runden ESSTisch“
Rotlicht für Spinat & Co.
Welches Eiweißpulver ist das Richtige
Online zum Wunschgewicht
Schafft Extra Vergine ab!
Drehen Sie öfter mal durch
Wissen schmeckt, Nichtwissen schmeckt besser
Harff trifft: Tanja Ritter von "Rach-getestet"
Heilsames vor der Haustür
Was ist in unseren Lebensmitteln
Heiko Antoniewicz - mulekular und vegetarisch
Bio entdecken – Bio erleben
Wasser(!)dichte Auswertung: Moderater Weinkonsum gesund
Guter Geschmack - gute Bewertung
Ei, was steht denn da?
50 Jahre Rack & Rüther: Gelbwurst jetzt Bio
Lebensmittelqualität – das Vertrauen ist angeknackst
„Monat mit Stern“: 6.000 Menschen trinken sich fit
Bei Kräuterbutter auf die Qualität achten
Nussöle sind flüssiges Gold
Portugal: Jede dritte Muschel birgt Hepatitis-A-Gefahr
Lebensmittelkennzeichnung - (k)ein Buch mit sieben Siegeln
Frisch und lecker muss es sein
Esskultur kontra Taillenumfang
Die Deutschen entwickeln sich zu "Mobile Eatern"
Gesundes Pausenbrot für Kinder
11. Januar: Der Tag des deutschen Apfels
Heißer Tipp aus Australien: Macadamianüsse
Kulinarischer Geheimtipp – Wenn Olivenöl nach grünem Gras duftet
SQUEEZY ATHLETIC 5- DAYS: effektiv abnehmen
Gutes Essen aus Deutschland?!
Harff trifft: Freifrau von Cramm - Ernährungsexpertin
Il Poggione natives Olivenöl extra
Kartoffelklöße: Nur 10 von 31 Klößen überzeugen
Steirisches Kürbiskernöl – wohltuend und geschmacksintensiv
Milchclub on Tour
Freiburger Genießer-Schmalz für Vegetarier
Deutschland is(s)t einsam
Pflanzensterinen kontra erhöhtes Cholesterin
Initiative „Natürlich ohne E“
Omega 3-6-9 Power-Mix – Wellness für Ihren Körper
Basmati-Reis: 16 von 31 Produkten „mangelhaft“
Scharfes Essen: Die Milch machts
Oxitien 100 – ein Antioxidantien-Boost gegen freie Radikale
Shokomonk und Stevia – (k)eine glückliche Verbindung?
Bratwürste: 5 von 19 Würsten waren „gut“
Vom guten Gewissen bis zu den Angstmachern
Biolebensmittel: weniger Pestizide, qualitativ nicht immer besser
Bio- und vegetarische Lebensmittel: Deutsche sind kritisch
Das Müsliparadoxon - Warum gesund nicht immer gesund ist
Ernährungsmythen - wahr oder falsch?
Gesunde Öle – der bewusste Genuss macht’s
Bio-Siegel der EU: Deutschen begrüßt europaweite Einheitlichkeit
Iss dich schlau
Würzöle: 7 von 19 sind „mangelhaft“
Mango, Aprikose und Ananas kurbeln den Stoffwechsel an
Die hohe Kunst der einfachen Küche
Fertiggerichte vom Discounter
Müsli-Fans aufgepasst: hawos sucht den Müsli-Star 2010
„Sous vide“ – Vakuum-Garen wie die Profis
Frische Sprossen bringen auch im Winter den Frühling auf den Teller
Bitterstoffe - Geschenk für den Magen
Acrylamidbelastung in Weihnachtsgebäck gesunken
Mit Senf, bitte!
Weltrangliste der Vitamin-C-reichsten Früchte
Fertiggerichte steigern Cholesterinspiegel
Rapsöl: Häufig kein Genuss
Gourmondo.de erhält Bio-Zertifizierung
Die Kraft der Natur aus dem Glas
Spätes Essen begünstigt Übergewicht
Apfelsäfte: 10 von 28 enttäuschten in der Aromaqualität
Viele Vitamine, viel Genuss für Ihr Wohlbefinden
Eine Hafer-Legende kommt nach Deutschland
Kartoffelsalat-Test: Bio ist Schlusslicht
Bio für Groß und Klein
„FassZimotion“ - die gesunde Nahrungsergänzung, die wirkt und schmeckt
Vanilleeis: Von 22 Produkten sind 9 „mangelhaft“
Fett muss sein
Eistee – Dickmacher oder kalorienarmer Durstlöscher?
Is(s)t Bio gesünder?
Frühlingssalate – Gesund genießen
Kalorien to go: Kleine Hauptmahlzeiten aus dem Kaffeebecher
Oregano – Pizzagewürz mit Heilfunktion
Diäten, die Spaß machen
Weihnachtsgenüsse trotz Allergien?
Beauty Food - Lässt sich Schönheit essen?
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 9
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 8
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 7
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 6
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 5
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 4
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 3
Futtern gegen den Winterspeck – Rezept 2
Futtern gegen den Winterspeck
Gesunder Stressabbau
Your message on our bottle
Erhöhte Fettverbrennung unter kohlenhydratarmer Ernährung
Smoothies - Eine echte Alternative für Obst- und Gemüsemuffel?
Hessen sind Fleischfresser und Sachsen mögen Obst
Smoothies - Bestenfalls zweite Wahl
Lecker und gesund: Das "WegeBrot"
Auf der Ölspur in der Steiermark
Butter - Jede vierte war „mangelhaft“
Walnüsse – fett und wertvoll
Du sollst nicht naschen
Schönheit zum Essen - Gibt es den nutritiven Jungbrunnen?
Diätlebensmittel - Zum Abnehmen oft ungeeignet
Salate – köstlich, knackig & frisch
Rubens - die neue Apfelsorte
Das Geheimnis liegt in der Stille
Immer schön cool bleiben
Ein Hauch von Asien
Genusshandwerker setzt auf lokale Produzenten
Tomatenvielfalt - Durchblick im Angebotsdschungel
Raps- statt Sonnenblumenöl verwenden
Saure Milchgetränke boomen
Zucchini - Feinschmecker entdecken die Blüten
„Königin des Obstes“ - die Erdbeere
Rivella – Erfunden haben es die Schweizer
Neue Trends im Food-Design
Spargel - die gesunde Delikatess
Genuss mit gutem Gewissen
ÖKO-TEST Backshops - Schimmel und Schummel
Mangold
La Cucina Cilentana – Süditalien im Kochtopf
Zedernussöl aus Sibirien - „Das Brot der Taiga“
Avocadoöl - der neue Küchenstar
„Unscheinbaren“ Quitte
Das Geheimnis des Sattwerdens – kleine Tricks mit großer Wirkung
Schlauer essen - länger fit bleiben!
Gesundes Frühstück - der richtige Start in den Tag
Essen ohne Entzündungsrisiko

 


Veröffentlicht am: 19.12.2007

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit