Startseite  

09.07.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Van Eyck. Eine optische Revolution

... ein Höhepunkt des Van-Eyck-Jahres im Rahmen der Themenjahre „Flämische Meister 2018–2020“

Weltweit sind nur etwa zwanzig Werke von Jan van Eyck erhalten geblieben. Mehr als die Hälfte davon wird im Jahr 2020 nach Gent reisen und in der großen Sonderausstellung „Van Eyck. Eine optische Revolution“ im Museum für Schöne Künste (MSK) präsentiert.

Im Fokus stehen die diversen Mythen über den Künstler, aber auch seine Technik sowie die Restaurierung der Außenflügel des Genter Altar. Die weltberühmten Tafeln "Die Anbetung des mystischen Lammes" aus dem Jahr 1432 aus der St.-Bavo-Kathedrale in Gent wurden zwischen 2012 und 2016 am Königlichen Institut für Kulturerbe im Museum of Fine Arts restauriert.

Als außergewöhnliche Leihgabe kehren sie 2020 ins Museum zurück, wo die teils spektakulären neuen Ergebnisse bei der Restaurierung vorgestellt werden. Erstmals werden die Altarbilder zusammen mit anderen Werken von van Eyck zu sehen sein.

Um die von van Eyck inspirierte optische Revolution zu veranschaulichen, werden seine Werke dazu im Kontext mit Bildern seiner talentiertesten Zeitgenossen aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien präsentiert. Die Ausstellung konzentriert sich auf die künstlerischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ihren Werken und gibt einen Einblick in den historischen Kontext, in dem die Bilder erstellt wurden. Die Ausstellung bringt etwa 80 spätmittelalterliche Exponate nach Gent, darunter Malerei, Miniaturkunst, Skulpturen und Zeichnungen.

Museum für Schöne Künste (MSK)
Fernand Scribedreef 1
9000 Gent
+32 9 210 10 75
www.vaneyck2020.be

Öffnungszeiten
Täglich 9:30 bis 19 Uhr

Preise
Frühbucherticket bis 30. Juni 2019: 22 Euro
1. Juli 2019 – 30. April 2020: 25 Euro
19-26 Jahre: 15 Euro
Gruppen abzgl. 10 % (außer Frühbuchertickets)
Audioguide im Ticketpreis enthalten
Führungen: auch in deutscher Sprache, 100 Euro

Bild:
Jan van Eyck, Madonna am Brunnen, KMSK Antwerpen, Detail © www. lukasweb.be - Art in Flanders
Foto: Hugo Maertens
© Copyright 2018: Tourismus Flandern-Brüssel

 


Veröffentlicht am: 26.01.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit