Startseite  

04.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Nie wieder BREXIT

Es ist endlich vorbei

Zuerst einmal das: Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland – nicht England – hat nicht Europa sondern den Zusammenschluss von europäischen Staaten, genannte Europäische Union, verlassen. Irgendwer nannte diesen ganzen Vorgang BREXIT.

Dieser BREXIT ist nun vollzogen und ich hoffe, damit auch all die Aufregung um diesen eigentlich gar nicht so spektakulären Vorgang. Bei einer demokratischen Abstimmung vor Jahren haben weniger für den Verbleib des Königreiches in der EU gestimmt, als das Untertanen der Queen eben umgedreht taten. Eigentlich kein Vorgang, der unzähligen Politikern, Beamten und Journalisten das Überleben sichern sollte. Denn es wurde nur beschlossen, was die Europäischen Verträge seit langem vorsehen – den Austritt eines Landes aus der Europäischen Union, der ohnehin längst nicht alle europäischen Staaten angehörigen.

Es ist schon merkwürdig, was ein rechtlich vorgesehener und demokratisch legalisierter Vorgang gerade in den anderen Demokratien für eine Hysterie auslöste. Sollte es so sein, dass auch Demokraten nicht mit jeder demokratischen und rechtlich einwandfreien Entscheidung einverstanden sind, wenn es ihren (wirtschaftlichen) Interessen widerstrebt?

Wie anders soll man diese Aufregung in der EU verstehen, die uns Steuerzahler unzählige Millionen Euro gekostet hat. Man tat ja so, als ob die USA sich dazu entschlossen hätten, den Kommunismus a la Nordkorea einzuführen oder der Papst das Matriachat in der katholischen Kirche verkündet hätte.

Nun ist also das Königreich von Großbritannien und Nordirland nicht mehr Mitglied der Europäischen Union und die Welt dreht sich einfach weiter. Kein Wunder, denn bisher ändert sich nichts. Oh doch, der geograhpische Mittelpunkt der EU, hat sich von einem auf den anderen Acker verschoben. Der neue Mittelpunkt liegt nun im unterfränkischen Gadheim bei Würzburg. Das ist ein wirklich epochales Ergebnis von dreijährigen BREXIT-Verhandlungen, denn hunderte von Touristen werden nun tagtäglich den Acker stürmen und jede Schulklasse wird einmal diesen wichtigen Ort besuchen – oder auch nicht.

Und sonst? Die Beamten in der EU und im Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland werden vorerst nicht arbeitslos, denn das gegenseitige Verhältnis muss nun vertraglich geregelt werden. Ob man das nun in elf Monaten schafft? Ich melde mal meine großen Bedenken an. Doch egal, wann und wie diese Verhandlungen enden, die Welt wird nicht untergehen, selbst die Konjunktur in Deutschland wird nicht abrupt enden, wenn es wieder eine Zollgrenze am Kanal gibt.
 
Und wir, wir bräuchten dann wie in die meisten Staaten vielleicht ein Visum, wenn wir zum Tee bei der Queen eingeladen sind.
 
Schön, ich habe mir schon mal einen kleinen Vorrat  meiner britischen Lieblings-Orangengelee angelegt. Die steht selbstverständlich auch jetzt auf dem Frühstückstisch der Besten Frau der Welt und mir.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 01.02.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.