Startseite  

15.07.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Es wird Ende 2020 mehr Scheidungen UND mehr Babys geben

... prognostiziert Susanne Wendel ist Beziehungsexpertin, Sexcoach und Autorin

Ausnahmesituationen und Krisen bringen das Beste in Menschen zutage. Und das Schlechteste. Beziehungen werden in diesem Frühjahr 2020 auf eine knallharte Bewährungsprobe gestellt. 

Es wird sich zeigen, welche Paare die Krise gemeinsam meistern und welche feststellen, dass sie ihren Partner im Grunde genommen gar nicht ertragen können. Der wohlorganisierte Alltag der meisten Paare und Familien wurde in den letzten Wochen quasi von einem auf den anderen Tag auf den Kopf gestellt. Die Herausforderungen im Alltag plus die Ängste und finanziellen Sorgen bringen viele Paare an ihre äußersten Grenzen.  Auf einmal sollen wir Home-Office, Home-Schooling, Hausaufgaben-Betreuung, Kinder-Bespaßung plus viel mehr Hausarbeit unter einen Hut bringen. Denn momentan verbringen alle den ganzen Tag in der Wohnung, machen mehr Dreck, nehmen alle Mahlzeiten zu Hause ein, die Spülmaschine läuft im Dauertakt.

Alle gehen sich gegenseitig auf die Nerven.  Je länger das alles dauert, desto mehr Streit, mehr häusliche Gewalt, mehr Stress wird es geben, das ist Fakt. In China sind die Scheidungsraten nach der Krise dramatisch angestiegen, und das wird bei uns auch passieren. Es wird sich zeigen, welche Paare es schaffen, ein Krisen- Team zu werden, auch mit ihren Kindern, und bei welchen es sowieso schon unterschwellt gekriselt hat und jetzt alles hochfliegt. Die Trennungsrate wird steigen.

Doch wie immer in Krisen liegt genau hier auch eine Chance für Paare und Familien.  Nämlich dass sie wieder näher zusammen rücken, nicht nur physisch, sondern auch mental. Dass sie sich wieder mehr verbunden fühlen, wo jeder vorher sein eigenes Ding gemacht hat. Es gibt wenig, was so sehr zusammenschweißt wie eine gemeinsam überwundene Krise. Viele werden erkennen, dass sie sich auf den anderen verlassen können, dass sie durch ihren Partner gerade jetzt viel Unterstützung bekommen.

Das erfordert aber vor allem Disziplin, sich gegenseitig Freiräume zu gönnen und komplett ehrlich darüber zu sprechen, wer welche Bedürfnisse hat, und sich diese gegenseitig zu erfüllen. Heimliche Affären werden hochfliegen, denn wo sollen die sich jetzt treffen? Ehrlichkeit steht an, jetzt kann sich keiner mehr verstecken. Paare werden merken, dass es viel schöner ist, dem Partner danke zu sagen als ihn zu kritisieren, und sie werden neue Seiten an sich und dem anderen entdecken.

Im besten Fall öffnen die Menschen wieder mehr ihre Herzen füreinander und nutzen die gemeinsame Zeit für mehr Nähe und Intimität, auch körperlich.  Sie haben genau jetzt die Chance, sich nochmal neu ineinander zu verlieben. Die seit Jahren fallende Geburtenrate wird sicherlich Anfang 2021 wieder steigen …

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 04.04.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit