Startseite  

29.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Geschichte der Sportwetten

... begann schon vor Jahrtausenden

Sportwetten haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Auf Sportereignisse Tipps abzugeben kann sehr spannend und faszinierend sein und deshalb nutzen immer mehr Menschen die Möglichkeit, bei einem Buchmacher zu wetten.

Doch seit wann gibt es überhaupt Sportwetten und wie ist die Entwicklung im Laufe der Zeit vorangeschritten?

Gewettet wurde schon in der Antike und im Alten Rom. Damals wurde auf den Ausgang von Entscheidungen bei Olympischen Spielen und auf den Sieger von Wagenrennen getippt. In der Neuzeit begannen Sportwetten im 19. Jahrhundert populär zu werden. In England waren vor über 150 Jahren Pferderennen äußerst beliebt und um die Veranstaltungen zu finanzieren, wurden Wetten angeboten.

In England gründete sich mit Ladbrokes 1886 auch der erste offizielle Buchmacher. Zu dieser Zeit begann auch der Fußball seinen Siegeszug in England, und später um den ganzen Globus. Im Zuge dieser Entwicklung erfreuten sich Fußballwetten immer größerer Beliebtheit. So wurde in England 1921 auch das erste staatliche Toto eingeführt, in Deutschland gab es das ab 1948. Sportbegeisterte konnten bei der 11er-Wette Tipps auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage abgeben.

Intertops als Wettpionier

Dass man wie heute üblich auch auf Einzelspiele und spezielle Ereignisse während einer Begegnung wetten kann, war lange nicht möglich. Als Vorreiter der privaten Wettanbieter, die solche Wetten im Programm haben, kann man Intertops bezeichnen.

1983 für den deutschen Markt in Österreich gegründet, verschickte Intertops seinen Kunden Wettscheine per Post. Eine Tippabgabe war auch per Telefon möglich. Intertops war auch das erste Unternehmen, welches die erste Online Wette annahm. 1996 setzte der Finne Jukka Honkaraava 50 Dollar auf einen Sieg der Tottenham Hotspurs gegen Hereford United. Er gewann diese Wette und fortan konnte im Internet gewettet werden. Bis dahin war dies lediglich in Wettbüros oder eben bei Intertops per Brief oder Telefon möglich.

Die Verbreitung der Online Sportwetten


Mitte der 1990er-Jahre hatten die wenigsten privaten Haushalte Internet. Das änderte sich jedoch rasch und schon 2002 verfügten knapp 50 Prozent der Bevölkerung in Deutschland über Internet. Dementsprechend gründeten sich um die Jahrtausendwende viele private Buchmacher, die Online Wetten anboten. Zahlreiche deutsche Wettanbieter, die heute den Markt mitbestimmen, sind in dieser Zeit entstanden. Tipico und MyBet sind hier sicherlich zu nennen, aber auch Bwin, das zwar in Österreich gegründet wurde, seit 1997 aber auch deutsche Kunden bedient und heute zusammen mit Tipico zu den Marktführern in Deutschland gehört.

Allerdings hatten es private Wettanbieter in Deutschland anfangs schwer, sich durchzusetzen. Grund war der deutsche Staat, der sein Glücksspielmonopol aufrechterhalten wollte und mit Oddset einen eigenen Anbieter für Online Wetten hatte. Doch schnell trat hier die EU auf den Plan und durch deren Druck wurde 2011 ein Glücksspielstaatsvertrag ausgehandelt, der 2012 in Kraft trat. Dieser beinhaltete unter anderem eine Wettsteuer und Politiker konnten fortan die Buchmacher nicht mehr verteufeln, weil sie immerhin Steuern von diesen einkassieren konnten.

So können Kunden in Deutschland heute bequem Online Wetten abschließen. Dazu kommen zahlreiche Wettbüros und mittlerweile sind Sportwetten fest in der Mitte der Gesellschaft verankert, so wie es in England schon lange Zeit der Fall ist. Mittlerweile sind Wettanbieter gar als Sponsoren im Sport tätig. Tipico ist beispielsweise Wettpartner des FC Bayern München und Bwin sponsert unter anderem Borussia Dortmund. Aber auch andere Buchmacher betätigen sich aktiv im Sport.

Auf einem Vergleichsportal wie MySportwetten.de gibt es auch schöne Übersichten über die in Deutschland tätigen Wettanbieter. Dank einer solchen ist es für Wettfans dann auch nicht mehr allzu schwer, einen geeigneten Buchmacher ausfindig zu machen und der Spaß kann schon bald beginnen.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 01.06.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.