Startseite  

02.07.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Durch dick und dünn

... mit selbst geschälten Pommes

Meist ist sie lang und dünn, es gibt sie aber auch gedreht, gezackt oder dick und kurz mit Schale: Die Pommes. Das frittierte Kartoffelstäbchen ist eine der Lieblingsbeilagen der Deutschen – aber im Biergarten, im Freibad oder am Badesee brilliert die Pommes auch als kultiger Hauptdarsteller.

Eine selbstgemachte Soße, etwa mit Koriander, Erdnüssen und ordentlich Schärfe oder mit Sardellen und Kapern unter dem klingenden Namen „Sauce Tartare“, setzt dem Snack-Vergnügen die Krone auf.

Der Legende nach entstand die Pommes Mitte des 17. Jahrhunderts in einem besonders kalten Winter. Die Maas, die durch das heutige Belgien fließt, war zugefroren, so dass die Einwohner nicht wie gewohnt kleine Fische fangen und mit Kopf und Schwanz frittieren konnten. Es heißt, sie hätten stattdessen Kartoffeln in dünne Streifen geschnitten und in heißem Fett gegart – als Ersatz für den Fisch. Heutzutage sind die Kartoffelstäbchen weit über die Grenzen von Belgien bekannt und beliebt.

In Deutschland legt man die „Fritten“ am liebsten als Beilage zu Fleisch oder Fisch auf die Teller, aber sie haben das Zeug zum Alleindarsteller. Im Biergarten etwa schmeckt eine Portion Pommes auch solo – und besonders lecker in Begleitung einer selbstgemachten Soße, die sich ohne Mühe zubereiten und mitbringen lässt. Die Rezepte für eine „Sauce Tartare“ mit Sardellen und Kapern und ein exotisches Topping mit Koriander und Erdnüssen finden sich weiter unten.

Die Pommes Frites ist der beliebteste Tiefkühlartikel der Welt. In Deutschland werden jährlich mehr als 300.000 Tonnen der frittierten Kartoffel verzehrt. Entsprechend wandert auch ein Großteil der in Bayern geernteten Knolle in die Verarbeitung. Im bayerischen Rain beispielsweise wird ein breit gefächertes Pommes-Portfolio für den Einzel- und Großhandel produziert.

genussmaenner.de und Bayerische Kartoffel e.V. verlosen unter allen, die ihre Pommes gern selber schnitzen fünf Kartoffelschäler. Dazu gibt es noch je einen Rezeptfächer.

Hier klicken und gewinnen!

Die Verlosung endet am 18.7.2020, die Auslosung des Gewinners erfolgt am Folgetag. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden von der Redaktion per Mail informiert.

 


Veröffentlicht am: 18.06.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit