Startseite  

12.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Osterlamm mit gutem Gewissen

Der Online-Händler Grutto bietet drei Oster-Specials, die Genuss und gutes Gewissen vereinen

Was haben alle Feiertage gemeinsam? Richtig, gutes Essen. Auch am Osterwochenende wird groß aufgetischt. Das kulinarische Highlight ist in vielen Familien ein aufwendiges Menü. Traditionell steht ein zartes Osterlamm im Mittelpunkt, aber auch hochwertiges Iberico Schwein oder Trüffelhuhn sind leckere Alternativen für die große oder kleine Runde.

Durch Crowdbutching macht es der Online-Händler Grutto möglich, das Fleisch für das Osterfest auf zeitgemäße Weise zu beziehen: Digital, fair, nachhaltig und transparent.

Das Lammfleisch schmeckt besonders gut, da die Grutto-Tiere Zugang zu einer kräuterreichen Ernährung hatten. Die naturnahe Haltung hat direkten Einfluss auf das feine Aroma. Iberico zeichnet sich ebenfalls durch seinen intensiven Geschmack aus. Es gilt als das Wagyu unter den Schweinen. Und ein ganzes Bio-Huhn mit Trüffelfüllung ist nicht nur ein saftiger Braten, sondern auch ein Hingucker auf der Ostertafel.

Die drei limitierten Osterpakete enthalten nachhaltig produziertes und qualitativ hochwertiges Fleisch von naturbelassenen Böden, das Genießern zahlreiche Zubereitungsmöglichkeiten bietet. Die Pakete sind ab dem 19. Februar auf Grutto.com erhältlich. Sie werden gut gekühlt und im recycelten Karton mit einer Hanfisolierung und wiederverwendbaren Kühlelementen direkt nach Hause verschickt.

Herkunft
Die Tiere stammen von ausgesuchten kleinen, familiengeführten Bauernhöfen, die sie mit viel Liebe, Geduld und Platz aufziehen. Über die auf den Webseiten gezeigte Ohrnummer kann jedes Schwein sowie jede Lämmer- oder Hühnergruppe bis zur Weide zurückverfolgt werden. Die Höfe haben sich ganz der nachhaltigen Landwirtschaft und der gesunden Bewirtschaftung verschrieben – vom selbst angebauten, gentechnikfreien Futter, über eine ressourcenschonende Produktion bis hin zur Regeneration der Bodenqualität.

Crowdbutching
Durch Crowdbutching werden die Tiere bzw. Gruppen erst geschlachtet, wenn sie komplett verkauft wurden. Auf diese Weise decken sich Angebot und Nachfrage zu 100 Prozent und es kann eine ganzheitliche Verwertung des Fleisches nach dem Zero-Waste-Prinzip sichergestellt werden. Die angebotenen Pakete bestehen aus verschiedenen Schnitten und Fleischportionen – von Kurzbratstücken über Geschnetzeltes bis hin zu Hackfleischzubereitungen. Sie werden portioniert und vakuumverpackt zur Verfügung gestellt, sodass ein Einfrieren des Fleisches problemlos möglich ist.

 


Veröffentlicht am: 05.02.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.