Startseite  

26.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

VOGELER 2022

Zwei Kultur-Events zum 150. Geburtstag des Künstlers



2022 steht das Künstlerdorf Worpswede ganz im Zeichen Heinrich Vogelers. Die vier Worpsweder Museen – Barkenhoff, Große Kunstschau, Haus im Schluh und Worpsweder Kunsthalle – würdigen den Universalkünstler anlässlich seines 150. Geburtstags am 12. Dezember 2022 mit einer Retrospektive, die sein Leben und alle Werkaspekte und -phasen in einer faszinierenden Zusammenschau erlebbar macht.


Heinrich Vogeler. Der Neue Mensch
27.3. bis 6.11.2022 in den Worpsweder Museen

Im Zentrum stehen dabei das Menschenbild und die persönlichen und politischen Ideale Vogelers. Sie haben seine Kunst entscheidend geprägt, denn Vogeler war ein Künstler, der Kunst und Leben und später auch Kunst und Politik zu vereinen suchte. Die Jubiläumsausstellung ist vom 27. März bis zum 6. November 2022 zu sehen. Die Museen beleuchten jeweils unterschiedliche Facetten aus dem Leben Vogelers und schlagen dabei auch die Brücke zur Gegenwart.

Barkenhoff: Werden / Große Kunstschau, Historischer Teil: Sommerabend / Große Kunstschau, Neuer Teil: Anbruch einer Neuen Zeit? / Haus im Schluh: Das Leben gestalten / Worpsweder Kunsthalle: Kunst für alle.

Neben den Ausstellungen ist ein umfangreiches Begleitprogramm in Worpswede und Bremen, der Geburtsstätte Vogelers, geplant. Kooperationspartner sind unter anderem die Kunsthalle Bremen, die Museen Böttcherstraße und das Focke-Museum sowie das Bremer Rathaus, dessen kostbarster Raum, die ›Güldenkammer‹ im Jahr 1905 von Heinrich Vogeler gestaltet wurde.

Infos, Öffnungszeiten und Eintrittspreise unter worpswede-museen.de/infos

Der Film "Heinrich Vogeler"
ab 12.5.2022 in den Kinos (farbfilmverleih)

Parallel zu der Ausstellung erscheint im Mai 2022 eine von der Bremer Firma Kinescope Film produzierte Doku-Fiktion zu Heinrich Vogeler in den Kinos, die Schlüsselmomente aus seinem Leben zeigt. Filmische Szenen und dokumentarische Aufnahmen werden durch Interviews mit bedeutenden Persönlichkeiten gerahmt, die eine persönliche Beziehung zu Vogeler haben.

Der Film wurde mit Florian Lukas in der Titelrolle sowie Anna Maria Mühe, Samuel Finzi, Alice Dwyer, Johann von Bülow und weiteren namhaften Schauspieler:innen unter der Regie von Marie Nölle in Worpswede, Paris und an anderen Orten gedreht. Er wendet sich an ein großes Publikum. Diesem bietet sich im Jubiläumsjahr 2022 die einzigartige Möglichkeit, dem Menschen Heinrich Vogeler und seinem Werk sowohl im Kino als auch an den originalen Schauplätzen seines Lebens in Worpswede zu begegnen.

Bild: Heinrich Vogeler, Selbstbildnis, 1914, Öl auf Leinwand, 36 x 31,5 cm Waldemar Koch Stiftung/Dauerleihgabe an die Kulturstiftung Landkreis Osterholz
Foto: © Jörg Sarbach/Worpsweder Museumsverbund

 


Veröffentlicht am: 24.12.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.