Home | Kontakt | Newsletter | | Suchen | Sitemap | Impressum | Nutzungshinweise | Mediadaten | Presse | Redaktion

   
 

29.04.2017   

 

 

Honda-Neuheiten für 2010: CBF1000F und 125er Roller PCX

Nach der spektakulären V4-Neuheit VFR1200F, dem kinoreifen Chopper VTX1300CX, zwei Shadow 750-Cruisern mit ABS, dem coolen Bobber „Black Spirit“ und dem komplett neuen Motocrosser CRF250R präsentiert der weltgrößte Motorradhersteller Honda zwei weitere Neuheiten für die Saison 2010. Die CBF1000F, ein Allrounder in modernem Outfit, erweitert die erfolgreiche CBF-Baureihe. Der neue 125er Roller PCX glänzt mit dynamischer Optik sowie einer innovativen Leerlauf-Abschaltung, die besonders genügsamen Benzinverbrauch weiter begünstigt.

Mit der CBF1000F erweitert Honda die erfolgreiche CBF-Baureihe um ein weiteres Modell und füllt damit die Lücke zwischen der bewährt soliden CBF1000 sowie dem extravagant gestylten Streetfighter CB1000R. Während die variable Ergonomie dank des Just-Fit Konzepts gewohnt überzeugend ausfällt, präsentiert sich das Styling kompakter und sportlicher gestaltet. Die CBF1000F glänzt zu moderat sportlichem Charakter bei gleichzeitig alltagstauglichen Qualitäten mit einem reduzierten Benzinverbrauch. Bei der Ausstattung mit Zubehör stehen ab Werk mehrere Koffer- oder Topcase-Konfigurationen zur Auswahl.

Die neue CBF1000F passt perfekt zu jedem, der neben typischer Honda-Qualität ungewöhnlich viel Gegenwert für den investierten Kaufbetrag erwartet. Das moderne Styling lässt auf sportliches Potential schließen, ohne dies allzu sehr in den Vordergrund zu stellen. Fahrer, die aus mittleren Hubraumklassen aufsteigen, sollen sich ebenso wie Wiedereinsteiger auf Anhieb zu Hause fühlen und jede Fahrt genießen können, unabhängig von der Körpergröße. Deshalb ist die Halbverkleidung mit einem vierfach justierbaren Windschild ausgestattet, das sich ohne Werkzeug einstellen lässt. Auch die Sitzhöhe kann dreifach angepasst werden.

Der neu aus Aluminium gefertigte Mono-Backbone-Rahmen stellt ausgewogene Straßenlage bei gleichzeitig leichtfüßigem Handling sicher. Eine 4-in-1-Auspuffanlage unterstreicht den sportlichen Auftritt. Das Gesicht wird durch Line Beam-Doppelscheinwerfer geprägt. Auch die in die Verkleidung integrierten Blinker und Standlichter im LED-Look tragen zum unverwechselbaren Erscheinungsbild bei. Die Heckverkleidung glänzt mit einer formschönen LED-Rücklichteinheit.

Ein großer analoger Drehzahlmesser bildet den optischen Mittelpunkt im modern arrangierten Cockpit. Digitale Anzeigen informieren über Geschwindigkeit, Kilometerstand, Tageskilometer, Uhrzeit und Benzinstand. Neben Kontrollleuchten in einer Leuchtleiste, die hoch im Sichtfeld platziert ist, informiert das Display zusätzlich mit einer Verbrauchsanzeige.

Der Reihenvierzylindermotor mit elektronischer Benzineinspritzung, der 79 kW (106 PS) bei 9000 Touren leistet, entstammt der supersportlichen Fireblade. Wie bei der bewährten CBF1000 adaptierten die Honda-Techniker die Leistungscharakteristik mit Blick auf den gedachten Einsatzzweck. Durchzug und Elastizität aus niedrigen Drehzahlen, bestes Ansprechverhalten sowie im Alltagseinsatz überzeugende Manieren waren erklärte Vorgabe bei der Entwicklung des Triebwerks für die neue CBF1000F. Mit einem maximalen Drehmoment von 96 Nm bei 6 500 Umdrehungen pro Minute wurde dieses Ziel auf eindrucksvolle Weise erreicht.

Dank besonders sorgfältiger Abstimmung aller verbrauchsrelevanten Bauteile liegt der Benzinkonsum der CBF1000F beachtliche 7 % unter dem der CBF1000. In der Klasse der sportlichen Allrounder zählt die CBF1000F damit zum sparsamsten Bike am Markt, was sie auch für Pendler auf dem täglichen Weg zur Arbeit prädestiniert. In Verbindung mit dem gebotenen Komfort und überzeugender Tourentauglichkeit, gerne auch zu zweit, empfiehlt sich die CBF1000F somit als zeitgemäß moderne Allround-Maschine, die jeden Tag aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Optional wird die CBF1000F mit einem Antiblockiersystem in Verbindung mit einer Verbundbremse angeboten. Die Version mit Combined ABS bietet neben hoher Bedienfreundlichkeit zusätzliche Sicherheit bei Bremsmanövern unter schwierigen Bedingungen. Des Weiteren wird die CBF1000F auch als leistungsreduzierte Variante mit versicherungsgünstigen 72 kW erhältlich sein.

 




 
genussmaenner.de auf Follow genussmaenner on Twitter folgen

Teilen auf Facebook

 

Weiterlesen: 1 2 Vorblättern »

 


 

Neu auf genussmaenner.de:

 

 

       
 
 

 
   
       

 

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| geniesserinnen.de
| derBeifahrer.de
| Männeradressbuch
| instock
| Frauenfinanzseite
| Börsen-Lexikon
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet

 

 

 

 

Lesezeichen hinzufügen bei:
DiggIt! Del.icio.us Google Bookmark
 
| © 2015 by genussmaenner.de, Berlin.
| Alle Rechte vorbehalten.