Der Librettist

Lorenzo Da Ponte (1749–1838) war eine der schillerndsten und faszinierendsten Persönlichkeiten seiner Epoche – doch sein Leben verlief wahrlich nicht geradlinig. Er stammte aus einfachen Verhältnissen, war geprägt vom aufstrebenden Bildungsbürgertum und geistigen Klima seiner Zeit. Doch es gelang ihm der Aufstieg: 1781 wurde Da Ponte von Kaiser Joseph II. in Wien zum „Dichter der kaiserlichen Theater“ ernannt. Er traf auf berühmte Zeitgenossen wie Casanova, Salieri und schließlich auch auf Mozart. Für ihn schrieb er die Libretti der drei großen Opern "Die Hochzeit des Figaro" (1786), "Don Giovanni" (1787) und "Cosi fan tutte" (1790). Mit dieser Leistung machte Da Ponte sich und Mozart unsterblich.

Der Autor Niklas Rådström lässt in seinem Roman „Der Librettist“ Da Pontes Leben in vollkommener Logik rückwärts ablaufen. Dabei umspannt er nicht nur dessen abenteuerliches Leben, sondern auch ein Jahrhundert der Musik- und Kulturgeschichte. Das Buch ist eine Meditation über Musik, Liebe, Kreativität und darüber, was wir aus unserem Leben machen können.

Mit »Der Librettist« wird einer der bedeutendsten Schriftsteller Schwedens in Deutschland vorgestellt.

Der Autor

Niklas Rådström, geb. 1953, hat seit seinem Debüt 1975 ein vielfältiges schriftstellerisches Werk vorgelegt – Gedichtsammlungen, Romane, Essays und Drehbücher für Film und Theater. 1992 bekam er den Augustpreis, den renommiertesten schwedischen Literaturpreis für seinen Roman »Medan tiden tänker på annat«. Rådström ist Mitglied der »Gemeinschaft der Neun«, einer schwedischen Akademie für Literatur.

Die Übersetzer

Dörries Maike, geb. in Oldenburg i. O., studierte Skandinavistik und Niederdeutsch und ist seit 1998 freie Übersetzerin, mit Preisen ausgezeichnet, und Lektorin.

Frank Zuber, geboren in Wiesbaden, hat Skandinavistik, Anglistik und Germanistik studiert und ist als Übersetzer aus dem Norwegischen, Schwedischen, Dänischen und Englischen sowie als Lehrbeauftragter für Norwegisch tätig.

Der Librettist
Niklas Rådström
Osburg Verlag
Preis: € 19,95[D], € 20,60 [A], SFr 30,50
ISBN: 978-3-940731-67-8
Erscheinungstermin: 10. Oktober 2011

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=15352