Buch der Woche: Dirndlkleid und Lederhose

Vor Beginn des Ersten Weltkriegs waren keineswegs alle Deutschen dem Flottenwahn ergeben und auch nicht jedes Kind wuchs in einem Matrosenanzug von Bleyle auf. Vielmehr entwickelte sich aus der oberbayerischen Tracht um 1900 eine Kindermode, deren Siegeszug nicht an der Mainlinie auszubremsen war: Bald trugen auch Kinder im maritimen Norden Deutschlands Lederhose und Dirndl! Und selbst in entlegenen österreichischen Regionen, wo die eigene Volkstracht ursprünglich nur und immer von den ärmeren Bevölkerungsschichten getragen wurde, kleidete das wohlhabende städtische Bürgertum seine Kinder gern modisch - also gemäß der überregionalen Entwicklung der Trachtenmode für Kinder.

Auf über 400 Fotos stellt der Autor die Entwicklung von Dirndl und Lederhose dar. Er zeigt, wie die Kindertrachtenmode in den einzelnen deutschen Regionen und in Österreich verbreitet war und wie die regionalen Unterschiede aussahen. Ein eigenes Kapitel zeigt, wie sehr sogar die Jugendbewegung Tracht trug; ein weiteres erinnert daran, wie intensiv das trachtig bekleidete Kind für Werbezwecken auf Plakaten und Grußpostkarten Modell stehen durfte.

Heute kann man nicht nur beim Oktoberfest in München und Berlin (!) sehen, wie beliebt hirschlederne Hosen und Dirndl bei Eltern und Kindern sind.

Ein aktueller Überblick über die immer gefragtere Landhausmode rundet das Buch ab.

Dirndlkleid und Lederhose
Autor: Bert Lewandowski
Verlag: V. F. Sammer
Preis: 39,90 Euro
ISBN 978-3853652442

Sie möchten ein Buch gewinnen?
Eine Mail an hharff@instock.de (Stichwort: Lederhose) genügt, um an der Verlosung (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen) teilzunehmen.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=15387