Bugatti präsentiert finale Legende

In Paris zu sehen: die Edition „Les Légendes de Bugatti“

Als Europapremiere zeigte Bugatti zum Auftakt der Mondial de l’Automobile Paris (noch bis zum 19. Oktober 2014) das sechste und finale Modell seiner Edition „Les Légendes de Bugatti“. Es ist Ettore Bugatti, Gründer und Patron des Unternehmens, gewidmet. Gleichzeitig feierte Bugatti den erfolgreichen Abschluss der Legenden-Edition. Nur drei Fahrzeuge je Modell werden gebaut. Alle 18 Fahrzeuge waren bereits vor der Präsentation des finalen Modells ausverkauft.

Bugatti ehrt mit der Edition wichtige Persönlichkeiten und Fahrzeuge der Unternehmensgeschichte. Vor einem Jahr präsentierte der Supersportwagenhersteller in Kalifornien zum Auftakt der Serie das Legenden-Modell „Jean-Pierre Wimille“. Darauf folgten „Jean Bugatti“ auf der IAA in Frankfurt7Main und „Meo Costantini“ auf der Dubai Motorshow. In diesem Jahr wurde mit den Weltpremieren von „Rembrandt Bugatti“ auf dem Automobil-Salon in Genf und „Black Bess“ auf der Auto China in Peking die Serie fortgesetzt. Vor einigen Wochen folgte dann die finale Legende „Ettore Bugatti“ im kalifornischen Pebble Beach.

Weniger als 20 Fahrzeuge

„Die Legenden-Edition ist eindrucksvoller Teil der Erfolgsgeschichte des Veyron. Jetzt ist der Veyron auf der Zielgeraden. Weniger als 20 Fahrzeuge überhaupt sind noch für Kunden verfügbar“ sagt Wolfgang Dürheimer, Präsident der Bugatti Automobiles S.A.S. Der leistungsstärkste, schnellste und teuerste Serien-Supersportwagen der Welt ist insgesamt auf 450 Exemplare limitiert – 300 bereits ausverkaufte Coupés sowie 150 Roadster. Wenn alle Veyron gebaut sind, wird Bugatti das nächste Kapitel aufschlagen. „Auch der nächste Bugatti wird die Position an der absoluten Spitze der automobilen Welt kompromisslos übernehmen“, verriet Dürheimer.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=31313