Wirtschafts-News vom 16. Juli 2015

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, kann bequem per App seinen Verbrauch bestimmen. Mit dem "EnergieCheck" von co2online lassen sich direkt an der Tankstelle die Daten der Tankrechnung und der Kilometerstand eintragen. Die werbefreie App zeigt dann den Verbrauch in Litern pro 100 Kilometer an; an einem bestimmten Tag, in einer Woche, einem Monat oder Jahr. So können Autofahrer schnell per App Sparerfolge sichtbar machen,  ihren Spritverbrauch mit den Herstellerangaben vergleichen und  Defekte am Fahrzeug erkennen. Mit dem "EnergieCheck" lassen sich mehrere Fahrzeuge verwalten, die mit Benzin, Diesel, Erdgas oder Autogas betrieben werden; zum Beispiel Privat- und Firmenwagen, Busse, Lastwagen oder Motorräder. Daten zum Verbrauch von Heizenergie, Strom, Wasser und zum Ertrag von Photovoltaikanlagen können mit der App ebenfalls gesammelt und ausgewertet werden. Die App "EnergieCheck" von co2online  ist kostenlos erhältlich für iOS und Android. Die Erweiterung für den Spritverbrauch ("Mobilität") kostet als In-App-Kauf 1,99 Euro.

Vorstand und Gesamtbetriebsrat der Porsche AG haben ein wegweisendes Maßnahmenpaket zur langfristigen Sicherung ihrer Standorte verabschiedet. Porsche investiert mehr als eine Milliarde Euro in den Ausbau seiner Werke. Ziel der neuen Vereinbarung mit dem Titel „Fit für die Zukunft“ ist zudem die Steigerung der Produktivität, Flexibilität und Effizienz im Unternehmen, während gleichzeitig die sozialen Standards für die Beschäftigten erhalten bleiben. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite schließen darin unter anderem betriebsbedingte Kündigungen bis 2020 aus. „Wie alle Automobilhersteller steht auch Porsche vor großen Herausforderungen – eine volatile Wirtschaftslage, strenge CO2-Anforderungen, neue Antriebstechnologien und die fortschreitende Digitalisierung“, sagt Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender von Porsche. „Diese binden Kapazitäten und erfordern große Investitionen. Deshalb prüfen und optimieren wir alle Prozesse und Abläufe im Unternehmen und stellen rechtzeitig die richtigen Weichen.“  So werden erhebliche Investitionen getätigt. Beispielsweise entstehen in Zuffenhausen ein neues Motorenwerk sowie ein neuer Karosseriebau. Darüber hinaus wird die Montagelinie erweitert. Hier laufen künftig nicht nur alle 911 und Boxster vom Band – ab August 2016 werden auch die aktuellen und zukünftigen Generationen der Cayman-Modelle in Zuffenhausen gefertigt.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20150716_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=39234-2