Wirtschafts-News vom 18. Januar 2016

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Die Zukunft des Automobils wird von der Effizienzsteigerung und fortschreitender Elektrifizierung des Antriebsstrangs sowie von sich verändernden Mobilitätsmustern und der fortwährenden Digitalisierung bestimmt sein.

Der Paradigmenwechsel im Automobilbau erhöht dabei nicht nur die Komplexität, sondern auch die Anforderungen an eine ganzheitliche sowie systemische Denkweise. Als weltweit renommierter Zulieferer und Entwicklungspartner hat Schaeffler diese globale Herausforderung verstanden und zeigt auf der North American International Auto Show (NAIAS) Produkte und Lösungen zur "Mobilität für morgen". Schaefflers Systemkompetenz bis ins kleinste Detail basiert auf einem breiten Produktportfolio, das Präzisionskomponenten und Systeme in den Bereichen Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie der Elektromobilität umfasst. Immer im Vordergrund: die weltweit gestiegenen Anforderungen an die Reduktion von CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch mit einem permanenten Blick auf die weltweit unterschiedlichen Anforderungen an maßgeschneiderte Antriebslösungen. Dementsprechend stockt das Unternehmen seine Kapazitäten für die Forschungs- und Entwicklungsarbeit weiter auf. So wird die R&D-Mannschaft in Nordamerika um rund 80 Mitarbeiter auf 680 wachsen. Als Messe-Highlight zeigt das Unternehmen das "Glass Car", ein Realmodell gespickt mit rund 40 Produkten und Technologien aus dem Hause Schaeffler.

Die Segel-Legende Sir Ben Ainslie kommt am 23. Januar zur Wassersportmesse boot 2016 nach Düsseldorf. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Sailing Center in Halle 15 stellt der Olympiasieger und America’s Cup-Gewinner die Ziele und Perspektiven seines Teams Land Rover BAR vor .

Die britische Crew will beim nächsten America’s Cup 2017 die Trophäe nach Großbritannien zurückholen.  1851 wurden erstmals Regatten um den America’s Cup ausgetragen. Seitdem ist es keinem Segler gelungen, die älteste Segeltrophäe des Globus heim nach Großbritannien zu bringen. Sir Ben Ainslie will diese Durstrecke 2017 vor Bermuda beenden. Mit vier olympischen Goldmedaillen, elf Weltmeistertiteln und der Zugehörigkeit zur America’s Cup-Siegercrew 2013 zählt er zu den erfolgreichsten Seglern aller Zeiten. Land Rover ist Titelpartner des Teams und unterstützt den Weltklassesegler mit seiner geballten Expertise in den Bereichen Design, Technologie und Innovation.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20160118_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=43516-2