Ist dunkle Schokolade gesund?

Ja, meint man bei Rausch

Ob als Energie-Push am Schreibtisch, als kleine Belohnung für strapazierte Nerven oder für den puren Genuss zu Hause - Schokolade hat viele positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden.

Dennoch sollte bewusst genascht werden und gerade bei Schokolade gilt: je höher der Kakao-Anteil, desto besser. Neben dem Effekt dass Heißhunger auf Süßes schneller gestillt wird, enthält Bitter-Schokolade Flavonide, die eine schützende Wirkung auf Herz und Kreislauf haben, und ist zu guter Letzt laktosefrei.

In der mit dem Good Food Award 2016 ausgezeichneten "Rausch Plantagen-Schokolade Trinidad Selection 80%" ist nur das, was auch hineingehört: Ganze 80 Prozent Edelkakao, feinste Kakaobutter und Rohrzucker. Sonst nichts. Und das Gute dabei ist: Je höher der Edel-Kakao-Anteil, desto weniger Rohrzucker ist in der Schokolade enthalten.

Bester Trinitario No. 1 Edelkakao aus der Region Gran Couva auf Trinidad verleiht dieser besonders dunklen Edel-Bitter-Schokolade ihren kraftvollen Charakter mit kakaobetonter Note. Die Region liegt innerhalb einer kleinen bewaldeten Hügelkette und ist berühmt für ihre Trinitario-Edelkakaos mit fruchtig-herbem Aroma.

Rausch bezieht seine herkunftsreinen Edelkakaos direkt von den Plantagen und kennt jeden Partner persönlich. Durch den Verzicht auf Zwischenhändler werden den Kakaobauern Preise geboten, die deutlich über dem Weltmarktniveau liegen. Und es bedeutet: Garantierte Qualität vom Anbau bis zur veredelten Schokolade.

Nach dem Rausch Reinheitsgebot wird konsequent auf jede Mischung von Kakaosorten verzichtet. Ebenso wie auf jeglichen Zusatz von Aromen oder Emulgatoren.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=45366