Made in France - im Namen des Terrors

Der Rezensent ist begeistert

Nicolas Boukhriefs Thriller "Made in France - im Namen des Terrors" war seiner Zeit voraus. Wie bei diesem Titel zu vermuten, handelt der packende Streifen von der Entstehung einer islamistischen Terrorzelle in Paris. Pikant: Die Macher widmeten sich diesem Thema noch vor dem Anschlag auf die Charlie Hebdo-Redaktion, vor den Pariser Anschlägen und vor der verheerenden Amokfahrt von Nizza. "Made in France" wurde bereits 2014 abgedreht und zeigt DAS Problem unserer Zeit auf höchst eindringliche Weise.

Die Macher stricken Ihre Story um einen muslimischen Journalisten, der eine islamistische Terrorzelle infiltriert, die bei einer koordinierten Attentatsserie einen Anschlag auf den Champs Elysées in Paris vorbereiten soll. Mit den gut gewählten Hauptdarstellern um Malik Zidi wird ein realistisches Bild der islamistischen Terrorszene gezeichnet, wobei hierbei auf jegliches Hollywood-Brimborium verzichtet wird. Und dennoch liefert die höchst spannende Geschichte bis zum Ende jede Menge Spannung und beste Unterhaltung.

Kurzum: "Made in France - im Namen des Terrors" erweist sich als interessanter Film mit hierzulande kaum bekannten aber sehr guten Schauspielern. Wieder einmal liefert das französische Kino eine herausragende Produktion ab, die wohltuend aus der Masse heraussticht.

Made in France - im Namen des Terrors
Studio: Universum
ASIN: B01GAQE16G (Blu-ray)
Preis: 15,56 Euro
Freigegeben ab 16 Jahren

Bewertung: 5 von 5 Sterne

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=47181