Wirtschafts-News vom 12. Oktober 2016

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Hyundai Motor hat seinen Markenwert im Vergleich zum Jahr 2015 um 11,1 % auf 12,55 Milliarden US Dollar gesteigert – und dass in einem Jahr, das viele Herausforderungen für die Automobilbranche bereithielt.

Hyundai ist aktuell die Nummer 35 aller großen Weltmarken, im Ranking der Automobilmarken belegt Hyundai Platz sechs. Das sind die Ergebnisse der gerade veröffentlichten Untersuchungen von Interbrand, dem Marktforschungsinstitut, das jährlich den Markenwert globaler Unternehmen ermittelt.  Hyundai verkauft weltweit jährlich rund fünf Millionen Einheiten. Zu diesem Ergebnis tragen weltweit neue Modelle wie Tucson und Creta bei. Dank des neuen Hyundai IONIQ, den High-Performance Modellen von Hyundai „N“ sowie dem Projekt IONIQ, welches sich auf die Mobilität der Zukunft konzentriert, wird das Unternehmen seinen Aufwärtstrend weiter fortsetzten.
Die High-Performance Serie „N“ wurde im September 2015 mit dem Ziel gegründet, den Fahrspaß von High-Performance Fahrzeugen möglichst einer breiten Kundengruppen näher zu bringen. 

Winterpremiere im Hochgebirge: Nach einem leichten Wintereinbruch sind laut ACE  in den Höhenlagen des Alpenraumes sind in Österreich, Italien und der Schweiz aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse insgesamt sechs Alpenquerungen für den Kraftverkehr vorübergehend geschlossen worden.

Weitere Passstraßen sind nur mit Winterreifen und Schneeketten passierbar. In Deutschland gilt die situative Winterreifenpflicht. Bei winterlichen Straßenverhältnissen darf nur mit Reifen gefahren werden, die eine M+S-Kennzeichnung aufweisen.

Die in allen wichtigen Sparten der privaten Krankenversicherung, der Lebensversicherung sowie der Schaden-/Unfallversicherung tätige Münchener Verein Versicherungsgruppe ändert ihre rechtliche Struktur und investiert gleichzeitig in der Lebensversicherung.

Das bislang in einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit betriebene Lebensversicherungsgeschäft wird durch die Münchener Verein Lebensversicherung Aktiengesellschaft fortgesetzt. Der Versicherungsbestand wurde komplett auf die neue Gesellschaft übertragen. Mit der Neuordnung der Gruppe und gleichzeitigen Stärkung der Lebensversicherung schafft der Versicherungsverein die Voraussetzung, künftig noch schneller und flexibler auf die Herausforderungen der Märkte und des Gesetzgebers zu reagieren.

Die Münchener Verein Krankenversicherung a.G. steht an der Spitze der Gruppe als alleinige Aktionärin der beiden Töchter Münchener Verein Lebensversicherung AG und der Münchener Verein Allgemeine Versicherungs-AG. Damit ist die klare Ausrichtung des Vereins an den Interessen der Mitglieder auch weiterhin sichergestellt.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20161012_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=47676