Die Bonneville geht unter die Bobber

Triumph will den Trend nicht verpassen

Nun springt auch Triumph auf den Zug der Custombikes ab Werk auf – und bringt die Bonneville als Bobber. Prägende Merkmale des minimalistischen Modells im Retro-Kleid sind das neu entwickelte Fahrwerk in Starrahmen-Optik und ein schwebender Einzelsitz.

Für den neuen Einsatzzweck wurde der 1,2-Liter-Twin der Bonneville T 120 für einen kraftvolleren Auftritt im unteren Drehzahlbereich nochmals optimiert. Auch die Endrohre fallen modellspezifisch aus. Die Bonneville Bobber ist mit Drahtspeichenrädern Dimensionen 19x2,5 Zoll vorne und 16x3,5 Zoll hinten ausgestattet. Die Sitzhöhe beträgt sehr niedrige 69 Zentimeter. Zur Markteinführung soll es rund 150 Zubehörteile geben.

Nähere Angaben zu Preis, Leistung und Verfügbarkeit machte Triumph noch nicht. (ampnet/jri)

Foto: Triumph

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=47824