Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das Wunder der Wiener Alpen

UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringbahn


Die erste Hochgebirgsbahn Europas wurde 1854 eröffnet und gilt als Meilenstein der Eisenbahngeschichte. Sie verläuft 41 Kilometer lang vom niederösterreichischen Gloggnitz über den Semmering bis nach Mürzzuschlag in der Steiermark. Seit 1998 gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Mit dem Bau der Semmeringbahn gelang Carl Ritter von Ghega in nur sechs Jahren eine technische Pionierleistung mit 15 Tunnels, 16 Viadukten und 100 steinernen Brücken entlang der Strecke. Zum Gedenken an das Genie des Ingenieurs befinden sich ein Denkmal sowie Informationszentrum (geöffnet tägl. 9 bis 15 Uhr, Eintritt frei) direkt am Bahnhof Semmering. Es markiert gleichzeitig den Ausgangspunkt des Bahnwanderwegs zum „20-Schilling-Blick“ auf die „Kalte Rinne“ – jenes Viadukt, das auf der Rückseite der vorletzten Ausgabe der 20-Schilling-Banknote zu sehen war. Heute benötigt die Bahn rund 40 Minuten von Gloggnitz bis zum 985 Meter hohen Semmering. Das einfache Ticket kostet ab 6,50 €.

Technische Meisterleistung

Erzherzog Johann von Österreich (1782-1859) hatte die erste Idee einer Bahnlinie von Wien nach Triest über den Semmering (985 Meter hoher Gebirgspass) hatte. 1848 erhielt der gebürtige Venezianer Carl von Ghegas den Zuschlag. Ihm gelang es, die für damalige Zeiten scheinbar unüberwindbaren 457 Meter Höhenunterschied zu bewältigen. Bis zu 20.000 Arbeiter waren mit dem Bau der Tunnels, Viadukte und Brücken beschäftigt, ausgestattet mit nur wenigen Maschinen und Schwarzpulver von geringer Sprengkraft. Die Fertigstellung erfolgte in Rekordzeit von nur sechs Jahren. Aus gleich mehreren Entwürfen wurde dann eine Dampflok, die den engen Kurven und enormen Steigungen gewachsen war, konstruiert. Am 17. Juli 1854 schließlich eröffnete das frisch vermählte Kaiserpaar Sisi und Franz Joseph I. die Bahnstrecke.

Architektur-Tour

Mit dem technischen Fortschritt kam auch der Tourismus an den Semmering. Die zeitlose Architektur der exklusiven Unterkünfte spiegeln bis heute zahllose denkmalgeschützte Villen und Hotels wider, in denen die feine Wiener Gesellschaft ihre Sommerfrische verbrachte. Die „Fin de Siècle“-Klassiker haben ihren Charme über die Jahrzehnte nicht verloren – im Gegenteil: Jugendstil-Schmuckstücke wie das Looshaus am Kreuzberg oder die nostalgische Villa Antoinette sind behutsam restauriert worden und erstrahlen heute wieder im neuen „alten“ Glanz.

Bahnwandern


Wer sich das UNESCO-Weltkulturerbe erwandern will, begibt sich auf den zehn Kilometer langen Bahnwanderweg von Semmering bis Breitenstein. Die familienfreundliche Strecke ist mittelschwer und dauert dreieinhalb Stunden. Belohnt werden Aktive mit Panoramaaussichten wie auf das „Kalte Rinne“-Viadukt. Dieses zierte die vorletzte Ausgabe der österreichischen 20-Schilling-Banknote. Ebenso aussichtsreiche Weitwander-Alternative mit Semmering-Etappe: der 300 Kilometer lange Wiener-Alpenbogen-Weg.

Foto: Niederösterreich-Werbung/Michael Liebert

 


Veröffentlicht am: 11.10.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit