Aromatische Herbstzeit

... mit Schrumpfkopf-Bratäpfel



Gruselige Verkleidungen, geschnitzte Kürbisse und süße Naschereien: Halloween erfreut sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit.


Um das Gruselfest mit regionalen Köstlichkeiten zu verschönern, hat Grafschafter ein leckeres Rezept für Schrumpfkopf-Bratäpfel kreiert. Mit stilisierten Augen aus Marzipan werden die köstlichen Leckereien zum Leben erweckt, während eine rote Himbeersoße für den nötigen Gruselfaktor sorgt. Verfeinert mit Grafschafter Karamell erhalten die Füllung der Bratäpfel sowie die erfrischende Soße aus Himbeeren eine natürliche Süße.

Wenn Kinderscharen von Tür zu Tür ziehen und laut "Süßes, sonst gibt es Saures" rufen, dann ist es wieder Zeit für Halloween. Als Hexen, Monster oder Graf Dracula verkleidet zelebrieren immer mehr Menschen am 31. Oktober das Gruselfest. Damit auch in den eigenen vier Wänden Gruselstimmung aufkommt, hat die Grafschafter Krautfabrik ein schaurig-leckeres Rezept für Schrumpfkopf-Bratäpfel mit Karamell kreiert. Für die Zubereitung eignen sich regionale Produkte besonders gut, denn: Äpfel feiern im Herbst ihre Hochsaison. Die fruchtigen Schrumpfköpfe sehen nicht nur gruselig aus, die Kombination aus Apfel, Grafschafter Karamell und Marzipan stimmt zusätzlich ideal auf die kalte Jahreszeit ein.

Der fruchtige Apfelgeschmack vereint mit der süßen Füllung aus Haselnuss, Preiselbeere und Marzipan sorgt für ein besonders intensives und abwechslungsreiches Geschmackserlebnis. Für eine cremige Konsistenz und die ideale Zusammenführung der Zutaten sorgt Graschfafter Karamell, der den Bratäpfeln zudem eine süße Note verleiht.

Durch die sirupartige Eigenschaft verleiht Grafschafter Karamell der Bratapfelfüllung eine perfekte Konsistenz und eine feine Süße. Mit dieser leckeren Rezeptidee von Grafschafter steht einem herbstlichen Gaumenschmaus nichts mehr im Wege.

Schrumpfkopf-Bratäpfel

Zutaten
4 große oder 8 kleine säuerliche Äpfel
100 g Marzipanrohmasse
100 g gemahlene Haselnüsse
2 EL Preiselbeermarmelade
1 EL Butter
4 EL Grafschafter Karamell
25 g Marzipanrohmasse
rote Zuckerschrift
250 g Himbeeren
150 g Grafschafter Karamell
nach Belieben 4 cl Himbeergeist
Puderzucker zum Bestäuben
Zitronenmelisse zum Garnieren

Zubereitung
Die Äpfel waschen, die Deckel abschneiden und das Kerngehäuse mit einem Kernausstecher entfernen.
75 g Marzipanrohmasse mit den Haselnüssen und der Preiselbeermarmelade verkneten und in die Äpfel füllen.
Die Äpfel in eine Auflaufform setzen, mit etwas zerlassender Butter und Grafschafter Karamell beträufeln und im auf 180 - 200 °C vorgeheizten Backofen 30 - 40 Minuten braten.
Die restliche Marzipanrohmasse ausrollen und Augen formen. Diese in die Bratäpfel eindrücken, mit roter Zuckerschrift Augäpfel auftragen.
Für die Sauce die verlesenen Himbeeren mit dem Grafschafter Karamell in einen Topf geben und kräftig aufkochen lassen. Durch ein Sieb streichen und nach Bedarf den Himbeergeist einrühren.
Die Schrumpfkopfbratäpfel mit der Soße dekorativ anrichten, mit Puderzucker bestäuben, mit Zitronenmelisse ausgarnieren und sofort servieren.

Foto: Pixabay

Weitere Rezepte mit dem Grafschafter Karamell gibt es auf grafschafter.de/rezepte.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=53131