Startseite  

25.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

STEMA RETRO - Klassisches Design mit neuester Technik

PKW-Anhänger erstmals serienreif vorgestellt

Der einstige „VEB STEMA Ofenbau“ (STEMA von „Stanz- und Emalierwerk“) in Großenhain/Sachsen hat sich seit dem Jahr 1969 zunehmend auf die Herstellung von PKW-Anhängern spezialisiert. Schon 1985 lag die – damals noch staatlich verordnete – Jahresproduktion bei 17.300 Stück. Legendär und nicht nur in der DDR gefragt war der „HP400“.

Heute ist die STEMA Metalleichtbau GmbH Deutschlands größter Hersteller von Fahrzeuganhängern, stellt mit derzeit 150 Mitarbeitern jährlich ca. 46.000 PKW- und LKW-Anhänger her. Neuestes Produkt ist der wertige STEMA RETRO, mit dem der Hersteller auf früheres Design Bezug nimmt und gleichzeitig interessante Zukunftsperspektiven auch für Elektroautos verknüpft.

Mit dem ab sofort in Serie gefertigten RETRO folgt STEMA dem Retrotrend im Design. „Nachdem die Autoindustrie sehr gut damit fährt, Erfolgsmodelle aus früheren Zeiten wieder neu zu beleben, bringen wir jetzt einen erkennbar verwandten Nachfolger unseres Erfolgsmodells der Jahre 1970-1989 auf den Markt – auf dem heutigen Stand der Technik und für heutige Komfortansprüche. Mit seinem hochwertigen, ein wenig sentimentalen Erscheinungsbild passt der RETRO gerade auch zu solchen Autos.“, so Daniela Koch, Sprecherin von STEMA. „Wir freuen uns, den RETRO jetzt serienreif auf der CMT präsentieren zu können, da wir bei seiner Entwicklung insbesondere an die Campingfreunde gedacht haben.“

Design und Konstruktion

Die Konstrukteure und Produktdesigner der STEMA Metalleichtbau GmbH haben die charakteristischen Winkelmaße der Seitenflächen von den alten HP-Modellen übernommen. Um jedoch für heutige Ansprüche mehr Ladevolumen zur Verfügung zu stellen, wurden Länge und Breite des Anhängers vergrößert. Insgesamt ähnelt der Auftritt des RETRO eher der Karosserie eines PKW als der heute gewohnten Optik einfacher Kastenanhänger. Denn auch in der Farbgebung weicht der RETRO vom Standard ab, der Hänger sieht gediegener aus und ist in nahezu allen RAL-Farben pulverbeschichtet erhältlich.

Matthias Kieslich, Chefkonstrukteur der STEMA: „Wir haben besonderen Wert auf zeitgemäßen Komfort gelegt. Neben der attraktiven Optik und dem abschließbaren Deckel des RETRO tragen moderne Lichttechnik, leichtgängige Handhabung durch Gasdruckfedern und formschöne Griffe, Verschlüsse und Verzurr-Ösen, eine haltbare Konstruktion und die gute Verarbeitung zum gelungenen Urlaub bei.“ Der RETRO kann optional mit einer Dachreling und Fahrradträgern ausgestattet werden. Seine Zugdeichsel ist mit wenigen Handgriffen klappbar, damit kann der Anhänger platzsparend senkrecht im Carport oder in der Garage gelagert werden. Für den Transport längerer Gegenstände kann die Heckwandklappe ausgehängt werden.

Große Nachfrage deutet sich an

Eine Produktstudie des STEMA RETRO hatte bereits im März 2017 für Aufsehen gesorgt, als die BMW-Kundenzeitschrift den RETRO als passende Ergänzung für den „Mini“ vorgestellt hatte. Die Möglichkeit, situationsabhängig eine Erweiterung der PKW-Transportkapazität schaffen zu können, traf dabei den Nerv der Leser. Mit einer eigenen Onlineumfrage hatte auch die STEMA selbst großes Interesse an einem Anhänger im Retrodesign ermittelt.

PKW-Anhänger und Elektromobilität

„Wir müssen darüber nachdenken, wie wir Mobilität und Transport künftig flexibel und umweltschonend lösen können. Gerade Halter von Elektro-Autos mit vergleichsweise kleinem Kofferraum werden hin und wieder zusätzliche Ladefläche benötigen. Eine Lösung kann die Nutzung kleiner PKW-Anhänger sein, die wiederum Stauraum auch für zusätzliche Batterien zur Erweiterung der Reichweite bieten. Es ist von Vorteil, wenn sie dabei attraktiv aussehen und auch optisch zum Fahrzeug passen. Der STEMA RETRO ist also erst der Anfang eines möglichen Trends.“, so Michael Jursch, Geschäftsführer der STEMA.

 


Veröffentlicht am: 12.01.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit