Startseite  

25.02.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Zwei runde Sachen

Fünf Urlaubstipps für Radlfahrer

Seit über 20 Jahren pilgern Fahrrad-Nostalgiker Anfang Oktober nach Gaiole in Chianti in der Toskana – zur skurril-kultigen „Eroica“.

Mit historischen Rädern (die älter als 40 Jahre sein müssen, Kettenschaltung und Hakenpedale haben müssen) kurbeln tausende von Radlfans auf Strecken zwischen 38 und 205 Kilometer Länge über die „weißen (unbefestigten) Straßen“, auf Italienisch „strade bianche“ der Toskana.

Wer am 7. Oktober schon verplant ist, kann sich auf der Originalstrecke, der „Eroica Vintage Route“, das ganze Jahr über abstrampeln. Der permanenten Beschilderung sei Dank! Aber wo bekomme ich ein Vintage-Bike her? Ganz einfach! „Tuscany Bicyle“ direkt in Gaiole in Chianti vermietet alle Arten von Zweirädern, auch Vintage-Bikes. Bleibt nur noch ein Fragezeichen: Wo übernachte ich stilrein? Natürlich in einem Ferienhaus von „To Toskana“. Beispielsweise im „Torretta Barbischio“ am Rand eines mittelalterlichen Dorfes in der Nähe von Gaiole. Von der Sonnenterrasse oder vom privaten Pool aus genießt man den unbezahlbaren Blick über die malerischen Chianti-Hügel – und freut sich auf die morgige Vintage-Biketour auf den Spuren der „Eroica“!

Wanderhotel Belvedere in Jenesien/Südtirol: Warum nicht mal biken statt wandern?

Die Reichalter-Leonhardys, die Inhaber vom Wanderhotel Belvedere hoch über den Dächern Bozens, sind selbst begeisterte Wanderer. Aber genauso auch Mountainbiker. Kein Wunder, in der Umgebung! Das Hochplateau des Salten mit seinen charakteristischen Lärchenwäldern vor dem Dolomitenpanorama und der Tschöggelberg eignen sich hervorragend für abwechslungsreiche Touren – ob mit dem Bike oder dem E-Mountainbike. Eine rauschende Abfahrt bringt Radbegeisterte hinab nach Bozen, von wo aus Touren in alle Richtungen – z. B. nach Meran, Kaltern oder Brixen – möglich sind. Hoch ins Hotel geht’s dann ganz entspannt mit der Seilbahn!

Wer nicht das eigene Bike mitbringen möchte, leiht sich im Wanderhotel Belvedere einfach ein Mountainbike – oder neuerdings auch ein E-Mountainbike – mit Helm und Schloss aus. Das Allerbeste an dem Sonnenbalkon oberhalb von Bozen: Die Radlsaison beginnt schon im März und endet erst spät im Oktober. Ehrensache, dass die Reichalter-Leonhardys ihren Gästen gerne Tipps zu den beliebtesten Bikerouten und -touren der Umgebung verraten!

Familienhotels Südtirol: Im Cavallino Bianco lernen Kids von Profis das Biken

Im Hotel Cavallino Bianco, einem Mitglied der Kooperationsgruppe „Familienhotels Südtirol“, in St. Ulrich im Grödnertal dreht sich alles rund um Kinder und ums Mountainbike! Sonnenklar also, dass das weltweit erste und einzige Spa-Grand-Hotel exklusiv für Familien, Kinder und Mountainbikes zusammenbringt. In “Lino’s Bike School”, der hoteleigenen Fahrtechnikschule, lernen die kleinen Urlauber alles, was ein waschechter Mountainbiker wissen und können muss. Vom richtigen Aufsitzen übers Bremsen ohne Vorwärtssalto bis zu Profi-Tricks für den ersten Downhill.

Das Feine ist der Rundum-Sorglos-Service: Die Kids werden von den zertifizierten Bikeguides direkt im Hotel abgeholt und zum “Skillpark” gebracht, wo dann das spielerische Training stattfindet. So haben Mama und Papa genug Zeit, zu zweit das Mountainbike-Paradies zwischen Langkofel, Seiser Alm und Brogleshütte zu erkunden. Und wenn die Großen am Nachmittag erschöpft ins Hotel zurückkehren, können sie beim Abschlussrennen des Junior-Bikekurses ihr Kind lauthals anfeuern. Übrigens: Schon Vierjährige werden hier zu Mountainbikern!

Nassfeld in Kärnten: erst Biken, dann Baden im 28 Grad warmen „Südsee“

Der Pressegger See liegt im unteren Gailtal, keine fünf Kilometer östlich von Hermagor. Wenn die Kärntner Sonne im Sommer auf den nur drei Meter tiefen See scheint, erwärmt sich sein Wasser auf sagenhafte 28° Celsius. Tropischer Badespaß also, keine dreieinhalb Autostunden südöstlich von München. Aber vor dem Vergnügen die Arbeit: Rauf auf den Sattel und rein in den Radlspaß. In der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See / Lesachtal finden Mountainbiker, E-Biker und Trekkingbiker in den Karnischen und Gailtaler Alpen ein 750 Kilometer langes Trailnetz mit 30 vorbildlich beschilderten Touren, inklusive Dreiländertour.

Die steht am Nassfeld unter dem Motto: Mit dem Radl zum Italiener! Übrigens: Dank des neuen, lückenlosen Bikeverleih-Systems am Nassfeld kann man überall ein Fahrrad ausleihen. Und auch wo anders wieder abgeben. Und die +Card PREMIUM – kostenlos für die Gäste von 150 PREMIUM-Partnerbetrieben – ermöglicht u.a. Freifahrten mit den drei Sommer-Bergbahnen (inklusive Biketransport) und freien Eintritt in die Strandbäder am Pressegger See. Wie es sich für einen Südsee gehört!

Landhof: Der Heindlhof in der Oberpfalz - Genußradeln in der bayerischen Toskana


„Unser Schatz ist unsere Landschaft, ursprünglich und echt“, sagt Claudia Fuhrmann vom Heindlhof. Denn hier gibt es unberührte Natur in Hülle und Fülle. Der Heindlhof von Familie Fuhrmann ist ein Gesundheits- und Wellnesshof mit besonderen Wohlfühlerlebnissen. Eine geführte Mountainbike-Tour mit dem Chef Günter auf den 939 Meter hoch gelegenen Tillenberg mit Aussicht auf die Oberpfälzer Hügellandschaft oder eine anspruchsvolle Rennrad-Tour ins tschechische Marienbad sind nur zwei von vielen Highlights, die der Hof bieten kann. Leihräder stehen zur Verfügung.

Nach der Anspannung gehts zur wohlverdienten Entspannung in den 30 Grad warmen Meersalzwasserpool. Oder vielleicht in die Wellnessoase mit Sauna, Dampfbad und einem außergewöhnlichen Ruhebereich? Meridianbehandlungen, Beautybehandlungen und wöchentliche Yogastunden sorgen für besondere Glücksmomente. Das leckere Frühstücksbuffet mit selbstgemachten Marmeladen, Honig direkt vom Imker, Bio-Eiern, regionalen und mediterranen Spezialitäten sind Augenblicke des Genusses. Auch für Allergiker gerne gluten- und laktosefrei.

Foto: Marketinggesellschaft Meran

 


Veröffentlicht am: 12.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit