Startseite  

24.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Endlich ist er da

… der erste Dopingfall bei Olympia …

Ich habe mir schon ehrlich Sorgen gemacht: Da holen die Deutschen Tag für Tag Medaillen, da ist eine Deutsche auf dem Weg zur Biathlon-Königin, da überzeugen auch andere Athleten mit dem Bundesadler auf der Stirn. Es gibt einfach kaum etwas zu meckern.

Gut, mir würde schon was einfallen: Da bekommen es die Südkoreaner einfach nicht hin, dass der Wind so weht, wie er soll. Es ist schon sehr bedenklich, dass man Olympische Winterspiele überhaupt an ein Land vergibt, in dem es starke Winde gibt und in dem im Winter die Temperatur unter 5 Grad Minus fällt. Das geht ja gar nicht. Es geht auch nicht, dass beispielsweise an den Sprungschanzen kaum Publikum zu sehen ist. Das finde ich wirklich schade.

Warum ich mir Sorgen mache? Die, die uns Olympia in Haus bringen haben so gut wie nichts zu meckern – außer darüber, dass die Russen Fähnchen verteilen und auch noch gewinnen. Ansonsten müssen die aus Südkorea nur über eines berichten – über den Sport.

Doch das ist nun anders! Nun gibt es den ersten Dopingfall. Schön, das war nur ein japanischer Ersatzmann, leider kein Russe. Doch egal, nun können sich die öffentlich-rechtlichen Berichterstatter wieder ganz dem widmen, was sie am besten können – über Doping reden. Nun hat endlich die ARD-Dopingredaktion – die gibt es wirklich – endlich wieder etwas zu tun. Die hatten schon so viel Langeweile, dass sie nicht nur Sport gesehen, sondern sogar selber aktiv geworden sind. Auch die ganzen Doping-Experten, die sozusagen auf Standby standen, können nun aus ihrem Tiefschlaf geweckt werden.

Doch für mich macht nun Olympia noch weniger Spaß. Ich habe  nämlich schon seit langem einfach die Nase voll von diesem ganzen Doping-Gerede. Manchmal habe ich den Eindruck, dass es bei Übertragungen wie die aus Südkorea nicht wirklich um den Sport, sondern eben um nur ein Thema – Doping – geht. Vielleicht sollte man zwei Übertragungen laufen lassen: In der einen geht es um den Sport, in der anderen um Medikamentenmissbrauch. Dann aber bitte auch um den von Journalisten, Politikern, Ärzten, Militärs und Richtern.

Ja, ich kann das Thema Doping wirklich nicht mehr hören. Was ist das nur für eine Bigotterie? Wir wollen Höchstleistungen, wollen, dass die Sportler in jedem Wettbewerb neue Rekorde aufstellen. Schaffen sie das nicht, sind sie die Deppen, die Nieten, die Nichtskönner. Dann bekommen sie keine Förderung, dann interessiert sich keiner für sie. Da wundert sich noch jemand, wenn Sportler alles und wirklich alles tun, um ganz oben mit dabei zu sein?

Klar dopen längst nicht alle, klar kann man Höchstleistungen auch ohne verbotene Substanzen erreichen. Doch warum verlangen wir das nur von Sportlern? Ist das fair? Nein! Fragt jemand bei Politikern wie Schulz, Merkel, Lindner, Nahles oder Seehofer, ob die gedopt sind? Da habe ich zumindest größere Zweifel als bei Sportlern. Gedopte Politiker, das wäre für mich viel schlimmer, als gedopte Sportler. Angesichts des derzeitigen politischen Personals wären Dopingproben doch mal interessant. Vielleicht fordert ja die ARD-Dopingredaktion die führenden Politiker des Landes mal zu freiwilligen Dopingtests auf. Ich wäre gespannt, wie die Damen und Herren darauf reagieren. Bei der SPD-Spitze zumindest würde mich überhaupt nichts wundern - außer, alle wären clean.

Eines ist klar, mein Frühstück enthält keine verbotenen Substanzen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 13.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit