STROH läutet die Eiszeit ein

Wenn Kaltes Hochprozentiges trifft



Jeder Sonnenstrahl, den wir ergattern können ist wie Balsam auf der Seele. Die Eis-Fans schlendern bereits genüsslich mit den neuesten Kreationen in der Hand durch die Straßen und frequentieren die Schanigärten der Eissalons und Kaffeehäuser.

Für diese Sommersaison kreierte Cooking Catrin Eis-Rezepte mit STROH 80, 60 oder 40, die auch bei der ärgsten Hitzewelle mit dem typischen STROH Aroma kulinarischen Hochgenuss am Stil, im traditionellen Stanitzl oder im kleinen Gugelhupf-Förmchen versprechen. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was schmeckt und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Ein Klassiker - aber immer ein Renner im Beliebtheitsranking bei Alt und Jung - ist das Schokoladeneis. Cremig, intensiv im Geschmack und bereit für Toppings aller Art, lässt es die Herzen von Naschkatzen höher schlagen. Der geeiste Reindling ist eine hitzetaugliche Hommage an die traditionelle Kärntner Mehlspeise und die Melonen Pops sind eine Alternative für jene, die fruchtige Eissorten dem Milcheis vorziehen.

Harold Burstein, GF STROH Austria: "STROH ist eben im Winter wie im Sommer in der Kulinarik einsetzbar. Wir sind mit unseren Heißgetränken und Mehlspeisen, die in Österreich in den Schihütten und in den Kaffeehäusern serviert werden, international bekannt geworden. In Österreich ist die Vertrautheit mit der Marke STROH sicherlich eine ganz andere Geschichte. Seit Generationen ist STROH fixer Bestandteil der heimischen Patisserie und Zuckerbäckerkunst und ist auch nicht aus den heimischen Haushalten wegzudenken. Mit den aktuellen Eiskreationen möchten wir zu neuen, individuellen Rezepten inspirieren und aufzuzeigen, wie wunderbar sich das STROH Aroma auch in gefroren Desserts entfaltet."

STROH wird nach wie vor in Österreich nach geheimer Rezeptur der Familie Stroh produziert. Seine Bekanntheit verdankt STROH Inländer Rum nicht nur seinem unverwechselbaren Aroma, das Genießer mit einem Stück Österreich verbinden, sondern auch der geschichtsträchtigen Form seiner Flasche. Der typisch gebogene Flachmann stammt aus der amerikanischen Prohibitionszeit, in der es wichtig war, die Genussware leicht am Körper verstecken und unbemerkt transportieren zu können. Heute ist die STROH Flasche eine Designikone in der Spirituosenwelt.

Das konstante Flaschendesign hat auch sicherlich zur hohen Markenbekanntheit im In-und Ausland beigetragen. Viele Touristen nehmen sich STROH Rum als beliebtes Österreich-Souvenir mit nach Hause, um auch dort "The Spirit of Austria" erleben zu können.

Weitere köstliche Rezepte finden Sie auf www.stroh.at.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=55950