Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Lass Rosen sprechen

… aber rot müssen sie sein

Rote Rosen – sie sind das Sinnbild für die Liebe schlechthin. Sehr viele Göttinnen werden mit ihr – der roten Rose – in Verbindung gebracht. Ich denke dabei an so prominente wie Isis bei den Ägyptern, Freya bei den Germanen, Aphrodite oder Flora bei den Römern. Doch auch Männern wie Eros und Dionysos im antiken Griechenland legte man die Königin der Blumen zu Füßen.

Selbstverständlich gehören Aphrodite und die roten Rosen ganz eng zusammen. In der griechischen Mythologie ist die Göttin verantwortlich für die rote Farbe der Rose. Sie soll sich an den Dornen einer Rose geritzt haben. Ihr Blut färbte dann die Blüte blutrot ein. Lust und Schmerz gehören also auch hier zusammen.

Sie fragen sich, wie ich ausgerechnet heute auf die Rose komme? Ich könnte jetzt ganz romantisch werden. Das ist angesichts von roten Rosen auch gar kein Problem. Ich kann mich jetzt auch als Fan der Rosen outen. Und in der Tat, auch für mich sind Rosen die Königinnen aller Blumen. Dabei muss eine Rose nicht unbedingt rot sein. Die letzten, die die besten Frau  der Welt und ich für unseren Garten aussuchten waren beispielsweise lachsfarben und gelb. Sie sind damit eine tolle farbliche Ergänzung zu den zahlreichen Rottönen der anderen Rosen.

Doch warum ich mich gerade heute, am 12. Juni der roten Rose widme, hat seinen Ursprung in den USA und so gar nichts mit Donald Trump zu tun. Heute ist schlicht der Tag der roten Rose – der Red Rose Day. Wobei, eines haben der Tag der roten Rosen und der US-Präsident schon gemeinsam: Beide sind schlicht nicht erklärbar. Warum? Es ist einfach nicht bekannt, wer den Tag der roten Rosen ins Leben gerufen hat und warum der am 12. Juni begangen wird.

Ich glaube, es war ein verliebter Mann, der so seiner Liebe ein Denkmal setzen wollte. Ob seine Liebe nun eher einer Frau oder eben der roten Rose galt – wer weiß es. Auch das Datum ist relativ leicht zu erklären: Im Juni blühen die Rosen und verströmen ihren betörenden Duft.

Doch was macht man nun mit dem Tag der roten Rose? Sich an den wunderschönen Blumen erfreuen, ihre Blüten, ihren Duft genießen. Noch größer ist der Genuss, wenn man den Tag zum Anlass nimmt, einem lieben Menschen einfach eine oder einen Strauß roter Rosen zu schenken. Man kann sich aber auch selber beschenken, in dem man einfach eine rote Rose pflanzt.

Sie können mit Blumen nicht so viel und mit roten Rosen noch weniger anfangen? Sie haben zu häufig rote Rosen verschenkt und sind immer wieder enttäuscht worden? Dann muss der 12. Juni für sie noch lange kein verlorener Tag sein. Schreiben Sie das einfach in ihr Tagebuch, während sie entweder Erdnussbutter-Kekse essen oder sich Falafel gönnen. Warum, weil heute auch der Tag des Tagebuchs, der Tag der Erdnussbutter-Kekse und der Internationale Falafel-Tag ist. Wer denkt sich das nur alles aus.

Ich jedenfalls bin der Ansicht, dass heute der Tag des Frühstücks ist – wie jeder Tag des Jahres.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück, mit einer roten Rose auf dem Tisch, Erdnussbutter-Kekse oder Falafel. Machen Sie bitte keine Fettflecke in ihr Tagebuch.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 12.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit