Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Leben retten

… Blut spenden

Es passiert jeden Tag: Ein Mensch erleidet einen Unfall oder muss operiert werden. Dabei werden immer wieder Blutkonserven benötigt. Manchmal sind das ziemlich viele. Und spätestens da beginnen die Probleme, denn – so ist zu hören und zu lesen – es fehlen immer wieder Blutkonserven.

Das liegt einfach daran, dass hierzulande nicht genügend Menschen sich dazu entschließen, ihr Blut zu spenden. Das wäre sicher anders, wenn man sein eigenes Blut irgendwo einlagern könnte. Dann würden sicherlich viele ihr eigenes Blut das tun. Wobei, die Idee ist auch nur auf den ersten Blick verlockend. Was nützen die eigenen Blutkonserven beispielsweise in Berlin, wenn man auf der Autobahn in Bayern verunglückt und ganz schnell frisches Blut braucht?

Ich sehe das Blut spenden wie eine Versicherung an. Da zahlt man ja auch ein und bekommt nur dann etwas raus, wenn man selber einen Schaden erleidet. Man könnte ja auch da einfach Geld auf ein eigenes Konto einzahlen, um das dann im Schadensfall nutzen zu können. Das funktioniert vielleicht bei kleinen Schäden, aber wenn man abbrennt oder selber einen schweren Personenschaden verursacht, reicht der eigene Spargroschen ganz sicher nicht weit.

Doch warum spenden so wenig Deutsche Blut? Die Angst vor der Spritze ist es wohl genauso wenig wie purer Egoismus. Ich finde, es ist umständlich. Man muss irgendwo hinfahren, vorher womöglich noch einen Termin machen. Das ist alles andere als verlockend. Viel praktischer wäre es, man könnte das mit dem Blut spenden gleich beim Hausarzt erledigen. Dort wird einem ja sowieso immer mal wieder Blut abgezapft. Der Hausarzt weiß auch, wer von seinen Patienten als Spender in Frage kommt.

Ich kann mir auch vorstellen, dass Apotheken zu Blutspendestationen ausgebaut werden. Die gibt es mehr als Bäcker oder Fleischer – also zumindest in Städten an fast jeder Ecke. Nahezu alle, die als Spender in Frage kommen, kommen im Laufe der Woche an einer Apotheke vorbei.

Wenn man jetzt auch noch einen materiellen Anreiz für den Arzt, den Apotheker und den Spender schafft, so wäre das Problem mit den fehlenden Blutkonserven zumindest deutlich kleiner.

Wie ich nun wieder auf das Thema komme? Sie ahnen es, heute ist Weltblutspendertag. Das der gerade am 14. Juni begangen wird, liegt daran, dass man damit zeitgleich Karl Landsteiner, den Entdecker der Blutgruppen, ehren will. Der wurde am 14. Juni 1868 geboren. Den Tag haben 2004 die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Internationale Organisation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRK), die Internationale Gesellschaft für Transfusionsmedizin (ISBT) und die Internationale Föderation der Blutspendeorganisationen (FIODS) ins Leben gerufen.

Ich muss jetzt schnell schließen, denn ich muss zum Flughafen. Da wartet in kurzer Zeit mein Flieger nach Frankreich. Davon spätestens morgen mehr.

Hoffentlich serviert die Stewardess  ein halbwegs genießbares Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Wann ist Ihr nächster Blutspendetermin?

Foto:
Pixabay

 


Veröffentlicht am: 14.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit