Wirtschafts-News vom 15. Juni 2018

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Mit neuen Standorten in Nürnberg Süd und Bamberg setzt Jaguar Land Rover seine Expansionspläne in Deutschland fort. Die Feser & Scharf GmbH, eine der größten Au-tohandelsgruppen Deutschlands, die das britische Unternehmen für beide Standorte gewinnen konnte, wird ca. 10 Millionen Euro in die beiden neuen Jaguar Land Rover Standorte investieren. Eine weiterer Service- Standort ist in Roth geplant.

Feser & Scharf haben in Bamberg bereits eine Immobilie erworben, die ab Oktober 2018 in der neuen und modernen Jaguar Land Rover CI umgebaut wird. Bereits im ersten Quartal 2019 soll das neue Jaguar Land Rover Autohaus mit einer Ausstellungsfläche von 850 qm2 und sieben Werkstattplätzen die ersten Kunden empfangen. Im Süden Nürnbergs entsteht ein komplett neues Autohaus mit einer Showroom-Fläche von 800 m2, einem Servicebereich mit 10 Werkstattplätzen und Direktannahme sowie Arbeitsplätzen für Elektrofahrzeuge.

Darüber wird der neue Standort in der Frankenmetropole über eine große Ausstellungsfläche für attraktive Gebrauchtfahrzeuge ver-fügen, die das Jaguar Land Rover APPROVED Gütesiegel tragen. Dieses erhalten nur Fahrzeuge, die einen 165-Punkte umfassenden Check durchlaufen haben und somit den hohen Ansprüchen der Premiummarken genügen. Die Pläne für den Neubau im Nürnberger Raum sind bereits erstellt und die Bauphase soll noch in diesem Jahr beginnen. Die Eröffnung ist für Mitte 2019 geplant.

Eine Panne nicht nur telefonisch, sondern auch digital zu melden – dies ist bei immer mehr Versicherern und Mobilitätsdienstleistern möglich. Bei inzwischen 23 Anbietern verbirgt sich dahinter die digitale Pannenhilfe von ROLAND Assistance.

Als erster Assisteur in Deutschland bietet ROLAND den Kunden seiner Partner die Möglichkeit, Pannen über eine mobile Website zu melden – und zwar ganz einfach mit dem Smartphone. Zukünftig ist auch die Einbindung in Apps und Websites der Partner möglich. Im Herbst 2017 ist ROLAND Assistance mit fünf Partnern gestartet, seitdem hat sich Einiges getan.

Inzwischen haben 23 Unternehmen die digitale Pannenmeldung angebunden, weitere Partner stehen in den Startlöchern. Haben deren Kunden nun eine Panne, können sie wählen, ob sie diese am Telefon durchgeben wollen oder über eine mobile Website, deren Link sie einfach aufs Smartphone geschickt bekommen. Hier kann der Versicherte mit wenigen Klicks die wichtigsten Informationen direkt an das Unternehmen senden. Die Standort-Ermittlung über die Ortungsfunktion des Smartphones ist so präzise, dass der Pannenhelfer schnell und ohne Umwege zum Zielort findet.

Den kompletten Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter: www.was-audio.de/aanews/News20180614_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=56597