Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 12. Juli 2018

Michael Weyland informiert...



Dass ein Großteil der Entwicklungsarbeit bei modernen Autos gar nicht mehr bei den Autoherstellern selbst, sondern bei den Zulieferern stattfindet, haben wir schon oft thematisiert, Zulieferer wie Magna bauen sogar im Auftrag von Autoherstellern komplette Fahrzeuge.  Wenn man also wissen will, wohin die Antriebstechnik der Zukunft geht, dann findet man dort die richtigen Ansprechpartner. Beispielsweise Anton Mayer, Senior Vice President Engeneering bei Magna Powertrain.    

Anton Mayer (links) Senior Vice President Engeneering bei Magna Powertrain, rechts im Bild Peter Seidl, Senior Vice President Sales & Marketing

Anton Mayer:   
Also wir sehen die Entwicklung in folgenden Stufen. Die meisten von uns haben heute bereits einen 12-Volt-Start-Stopp. Einfach an der Ampel stehenbleiben, Motor schaltet ab. Wenn ich wieder wegfahren will, springt Motor automatisch wieder an. Das wird im ersten Schritt ersetzt durch ein 48-Volt-System. Das 48-Volt-System hat dann schon durchaus die doppelte Leitung wie es heute das Start-Stopp-System hat.



Mit diesem von Magna Powertrain entwickelten völlig neuen branchenführenden Mild-Hybrid-Verteilergetriebe, dem etelligentDrive eDS 48V High Performance System und einer Reihe weiterer 48-Volt-Produkte unterstützt Magna die Automobilhersteller, die künftig immer strengere Vorschriften zur globalen CO2- und Treibstoffreduktion einhalten müssen. Da stellt sich natürlich die Frage, was dieses neue 48-Volt-Verteilergetriebe mit Spritsparen zu tun hat.    



Anton Mayer:     
Was kann ich damit tun? Ich kann damit zum Beispiel auf einer Autobahn in einem leicht abschüssigen Bereich „segeln“.  Sprich: Auch in dieser Situation schaltet der Motor ab und ich fahre rein elektrisch. Das bringt in etwa durchaus schon 16 Prozent Spritersparnis.

Rein elektrisch zu fahren bedeutet logischerweise, dass in diesem Moment kein Verbrennungsmotor aktiv ist und somit auch keine Abgase ausgestoßen werden. Und genau das hilft den Autoherstellern, künftige CO2 Grenzen leichter einzuhalten.   



Anton Mayer:     
Die nächste Stufe ist dann ein Plug-in-Hybrid. Das ist eine Hochvolt-Angelegenheit, 400 Volt, Leistungen durchaus um die 80 Kilowatt, rein elektrisch – Einsparungspotential vom normalen Spritverbrauch bis zu 75 Prozent.  Schlussendlich die letzte Stufe wird dann das vollbatterieelektrische Fahrzeug sein, das nur rein elektrisch fährt, wo ich dann keine fossilen Brennstoffe mehr im Fahrzeug verbrenne.

Schon heute ist Magna in Sachen Antriebsstrang zu Recht bevorzugter Partner der weltweiten Automobilindustrie. Das wird sich auch beim Wechsel von Verbrennungsmotoren über Hybride bis hin zu batterieelektrischen Fahrzeugen nicht ändern.

Fotos: Magna

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/autonews20180711_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 12.07.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit