Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 5

Üben am Platz und Spielgeschwindigkeit

 

Mit dem Golfspielen hat Hans Kienesberger 1988 begonnen, ÖGV-Referee Prüfung  1998, 2000 wurde er Mitglied im ÖGV Championship Committee, 2005 R&A Referee Prüfung in St. Andrews Ergebnis 80%, ÖGV Turnierdirektor und auch Einsätze bei der European Tour –so zB. Referee in St. Andrews „Dunhill Links“ durch Einladung der European Tour.

Wer sagt nehmen wir es mit den Golfregeln nicht so genau wir spielen ja nicht „The Open“ der spielt irgendein Ballspiel aber sicher nicht Golf.

Grundsätzlich geht es im Golf um „Spirit of the Game“

Regel 5: Üben am Platz und Spielgeschwindigkeit



Üben vor oder zwischen Runden – Regel 5.2
- Matchplay – Üben vor oder zwischen Runden ist erlaubt
- Zählspiel – Am Tag des Wettspiels darf vor der Runde nicht am Platz geübt werden
- Strafe für Verstoß gegen Regel 5.2
- Für ersten Verstoß: Grundstrafe (Anwendung am ersten Loch des Spielers)
- Für zweiten Verstoß: Disqualifikation

Abspielzeiten– Regel 5.3
- Spieler muss zu seiner Startzeit (und nicht vorher) beginnen.
- Spieler müssen bereit sein, das Spiel zur festgelegten Abspielzeit zu beginnen
- Strafe: Disqualifikation außer in den drei folgenden Fällen

Abspielzeiten– Regel 5.3
Ausnahmen:
- Weniger als 5 Min. Verspätung – Grundstrafe
- Start weniger als 5 Min. vor Startzeit– Grundstrafe
Ausgenommen:
- Die Spielleitung stellt außergewöhnliche Umstände fest, welche den Spieler daran hinderten, rechtzeitig abzuspielen: Dann liegt kein Verstoß gegen diese Regel vor und ist straflos.

Üben während der Runde– Regel 5.5
- Keine Übungsschläge während des Spielens eines Loches
- Keine Übungsschläge aus Bunkern
- Gestattet ist Chippen und putten auf oder nahe
- - Dem Grün des zuletzt gespielten Loches
- - Dem Abschlag des nächsten Loches
- Dies darf das Spiel aber nicht verzögern

Zügige Spielgeschwindigkeit– Regel 5.6

- zügiges Spiel
- Durchspielenlassen schnellerer Gruppen
- Vorbereitung auf den nächsten Schlag
- Ist ein Spieler an der Reihe, sollte dieser schon bereit sein, den Schlag auszuführen
- Ein Schlag sollte nicht länger als 40 Sekunden dauern
- Falls möglich: schneller spielen
- “Ready Golf”

Weitere Beiträge zum Thema Golfregeln:
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 4
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 3
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 2
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 1

Quelle: Golf in Austria

 

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=60514