Startseite  

26.02.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wir gehen an den Strand…

Duftkerzen schicken Gedanken auf Reisen

Die diesjährige Frühjahr/Sommer-Kollektion der belgischen Manufaktur Baobab Collection bringt die Sonne und die Farben der Kult-Strände dieser Welt - denn die limitierten Kollektionen der Duftkerzen sind eine Ode an Sommerdestinationen und ihre Strände. Baobab Collection ist um die Welt gereist, auf der Suche nach strahlenden Kulissen, die Sport und Freizeit unter der pulsierenden Sonne ikonischer Orte verbinden.

Mit beschwörenden Namen wie Beach Club und "Tsiraka" - Strand auf Madagassisch - erblicken zwei Kollektionen in limitierter Auflage das Licht der Welt: eine mit Kerzen aus farbigem Glas, die andere mit Bast überzogenen Kerzen.

Glashandwerker wurden mit der Herausforderung konfrontiert, drei Modelle mit unregelmäßigen Glasstrukturen und leuchtenden Farben zu kreieren. Zusätzlich werden jeweils die passenden Mini-Totem-Diffusor zu den verschiedenen Beach-Club Modellen angeboten.

 

D'enBossa-Kerze

Das leuchtende rosafarbene Wachs erscheint durch ein mundgeblasenes Glas, das von unseren Glashandwerkern hergestellt wurde. Der Duft der D'enBossa-Kerze (Titelbild) ist fröhlich und fruchtig mit einer raffinierten Mischung aus exotischen Früchten, Jasmin und Moschus. Sie gibt es in den Varianten "Max 10" für 79 EUR, "Max 16" für 112 EUR, "Max 24" für 218 EUR, "Maxi Max" für 435 EUR sowie "Mini Totem" für 155 EUR (alle Preise UVP).

 

Duftkerze Pampelonne

Die Duftkerze Pampelonne mit ihrem meerblauen Wachs verweist auf die blau-weiß gestreiften Strandbetten der Strandklubs. In ein schillerndes blaues mundgeblasenes Glas gegossen, verströmt die Duftkerze Pampelonne die sanften Aromen von Rosmarin, Minze und schwarzen Johannisbeeren. Ab Februar 2020 im Handel in den Varianten "Max 10" für 79 EUR, "Max 16" für 112 EUR, "Max 24" für 218 EUR, "Maxi Max" für 435 EUR sowie "Mini Totem" für 155 EUR (alle Preise UVP).

Die Kollektion Tsiraka verkörpert den Geist des Urlaubs, mit einem neuen Bast-Muster, das vongewebten Rohrstöcken inspiriert ist und von madagassischen Frauen gehäkelt wurde. Zu einem fröhlichen Fotoshooting ging es nach Miami, um die Strandtürme der amerikanischen Rettungsschwimmer aufzunehmen. Zwei goldbedruckte Kerzen ehren den Anlass: eine inspiriert von der South Beach Architektur, die andere von den leuchtenden Farben der Ocean Drive-Fassaden bei Einbruch der Dunkelheit.

Ab dem Frühjahr wird eine vollständig überarbeitete Version der berühmten All Seasons-Kollektion angeboten. Sechs Werke wurden ausgewählt, deren Glastöne zu denen des Wachses passen, wobei die ikonischen Düfte der Kollektion erhalten bleiben.

Um 1730 reist eine städtische Elite entlang der englischen Küste, um sich zu erholen und bringt damit das Baden in seine therapeutische Ära. Dieser Trend erreicht schnell die französische Küste. Ab 1824, bringt Herzogin von De Berry das Meeresbad in Mode. Damit beginnt die Entwicklung von Küstenurlaubszielen in ganz Frankreich und Europa. Zu Beginn des 20ten Jahrhunderts wird der Strand zur Kulisse für alle möglichen neuen Freizeitaktivitäten. Obwohl das Baden nun schon seit mehreren Jahrzehnten praktiziert wird, beginnen Strandclubs zu entstehen. Verschiedene Sportprogramme und Erholungsräume, in denen Ästhetik auf Konsum trifft, werden angeboten. Vergnügen ist das Gebot der Stunde.

Diese neuen Städte, die als Küstenstädte gelten, sind Zeugen der Entstehung von wilden Anlagen, welche reiche Reisende, die sich jeden Sommer dort niederlassen, beherbergen. Von Deauville bis Biarritz, von Southampton bis Cannes erwarten zwischen Mai und Oktober beeindruckende Hotels und Paläste eine internationale Kundschaft.

Auf der anderen Seite des Atlantiks ist der Badetourismus mit einer Transportrevolution gekoppelt, so dass Florida und Kalifornien zu Beginn des 20ten Jahrhunderts zu Urlaubszielen der amerikanischen High Society werden. Ob von Miami bis Palm Beach oder von Sarasota bis Neaples, es entstehen zahlreiche prachtvolle Hotels mit der mediterranen und kolonialen Architektur von Addison Mizner oder im Art-Deco-Stil, bei dem, die weißen Fassaden und die farbenfrohen Ornamente bewundert werden.

Für die Beach Club-Kollektion huldigen wir der farbenfrohen Architektur der Rettungsschwimmertürme, die den Südstrand von Miami säumen und nach dem Hurrikan Andrew in den frühen 90er Jahren entstanden sind. Einige wurden sogar nach den schweren Wetterbedingungen in Florida restauriert und sind als lokales Erbe anerkannt.

Die Baobab Collection gibt es in gut sortierten Online-Shops sowie im Wohnaccessoires-Handel. Auch die Kaufhauskette Breuninger führt die Baobab Collection.

 

© Fotos:  Baobab

 

 


Veröffentlicht am: 14.02.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit