Startseite  

21.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Kam ein kleiner Teddybär …

Ein Mann und sein Lied



Ich bin mir sicher, dass jeder Mann nicht nur in seiner Kindheit einen Teddybären hatte, sondern sich der noch immer irgendwo rumtreibt. Ich gestehe, bei mir auf dem Schreibtisch steht ein kleiner Teddy. Der stammt von der Frau, mit der ich so gerne frühstücke. Nun können Sie sich sicher denken, welchen Spitznamen ich bei ihr habe.

Doch zurück zu meinem Teddy: Ich suchte mal wieder etwas und das da, wo man eben nicht jeden Tag hinsieht. Da fand ich ihn, meinen Teddybär, ohne den ich wohl mehr als ein Jahrzehnt nicht ins Bett ging und den ich später wegräumte, wenn sich weiblicher Besuch ansagte. Irgendwann stellte ich fest, dass Frau das „soooooooo süß“ fand, wenn sie auf meinem Kopfkissen den Bären sah. Vielleicht suggeriert das, der Typ ist ein guter Vater. Gut, das war ich nie – Vater.

Doch irgendwann sah mein Teddy wie alle alten Kuschelbären aus – etwas zerrupft. Doch ihn deshalb wegwerfen? NEIN!!!!!! So einen Teddy wirft nur weg, wer gar keine Seele hat. Meinen gibt es also noch. Als ich ihn gestern fand, kam mir dann auch gleich mein Lieblingskinderlied in den Sinn, das sicher jedes DDR-Kind kennt. Sein Refrain lautet: „Kam ein kleiner Teddybär, aus dem Spielzeuglande her. Und sein Fell ist kuschelweich, alle Kinder rufen gleich: Bummi, Bummi – Bummi, Bummi, brumm brumm brumm.“ Schön, nicht. Es gab wohl nicht viele Lieder im Arbeiter- und Bauernstaat, die so unpolitisch waren – so zumindest meine Erinnerung. Wobei, eigentlich ist es ein waschechter Werbesong, denn die Zeitschrift für Kleinkinder hieß – na wie wohl – „Bummi“. Das war so etwas wie der Einstieg in die sozialistische Medienwelt.

Was nun mit dem Teddy passiert? Die Beste Frau der Welt will den noch mit Stroh gestopften Gesellen behutsam restaurieren. Vielleicht nimmt er dann wieder auf meinem Kopfkissen Platz.

Na, mal sehen. Ich habe ja meinen Kind-im-Mann-Bärchen auf dem Schreibtisch, der täglich für meine gute Laune sorgt. Sorgen Sie doch mal heute genau wie die Amerikaner für gute Laune an ihrem Arbeitsplatz. Die nehmen am heutigen „Bring Your Teddy Bear To Work Day“ – dem „Nimm-Deinen-Teddybär-mit-zur-Arbeit-Tag“ – ihren Teddy mit zur Arbeit. Vielleicht gibt es ja ein Foto aus dem Oval Office mit dem US-Präsidenten neben seinem Teddy.

Ob auch beim Frühstück mit der Beste Frau der Welt ein Teddy dabei ist? Der blickt von meinem Schreibtisch herüber und grinst über das ganze Gesicht.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Koloman, Edward, Andre

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 13.10.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.