Startseite  
   

24.04.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Rauchen verboten

… nicht nur am Weltnichtrauchertag



Ja, ich finde es gut, dass es in vielen Länder verboten ist, in Gaststätten, aber auch in öffentlichen Gebäuden, in Verkehrsmitteln zu rauchen. Als jemand, der schon sehr lange gesundheitlich unter dem Passivrauchen  gelitten hat, ist das mehr als verständlich.


Und doch, ich habe mit dem Rauchverbot auch so meine Schwierigkeiten. Verbote sind für mich immer die Ultima Ratio. Schön, Raucher gehören nicht zu den einsichtigsten Menschen, doch warum nun ausgerechnet den Rauchern so radikal ihre „Sucht“, die wohl eher Kopfkino ist, ausgetrieben wird, verstehe ich nicht. Noch viel weniger verstehe ich allerdings, warum man gerade hier das Kind sprichwörtlich mit dem Bade ausschüttet. Ich verstehe, warum man die Zigarette aus vielen Bereichen verbannt. Doch warum dieses Verbot auch das Rauchen von Pfeife oder Zigarre betrifft, wird sich mir ganz sicher nicht erschließen. Dass man sogar den Kautabak verboten hat, vermag sicherlich keiner zu erklären.

Wenig Verständnis habe ich auch dafür, dass nun heute am Weltnichtrauchertag gebetsmühlenartig beklagt wird, dass man Landwirtschaftsflächen für den Tabakanbau „mißbraucht“. Wer beklagt schon, wie viele Felder mit Dingen bepflanzt werden, um daraus Alkohol zu produzieren?

Doch wie gesagt, mich stört am meisten, dass man immer wieder dazu neigt, Genussmittel zu verbieten, deren Konsum mit Strafen zu belegen. Das wird ja immer wieder damit begründet, dass Menschen an diesen Dingen sterben. Wenn das so ist, warum geht man gegen den Drogenkonsum nicht ebenfalls mit aller Härte vor? Wobei, auch das sind ja nur Peenuts. Das Verbot, was mir so richtig aus dem Herzen sprechen würde, wäre die Produktion von Munition und militärisch nutzbaren Sprengstoffen. Sollen doch die Panzer rollen und die Drohnen fliegen. So lange die nicht in der Lage sind, etwas zu zerstören, würde mich das nicht stören. Wenn dann auch noch die Soldaten sich lieber zusammen im Schützengraben eine Zigarette anzünden oder sich ein Pfeifchen stopfen, wäre die Erde ein Ort, wo man so richtig genussvoll Leben könnte.

Ich genieße jetzt mein Frühstück mit der Besten Frau der Welt.

Ich wünsche ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Petra, Mechthild, Helma

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 31.05.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.