Startseite  

29.05.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

„Held der Straße“ Januar 2020: Heinz-Dieter Drees

Grevener befreit jungen Fahrer aus brennendem Auto

Heinz-Dieter Drees hatte Ende November 2019 auf dem Arbeitsweg ein stark brennendes Fahrzeug bemerkt. Der 55-Jährige befreite daraus einen vorher verunglückten jungen Autofahrer.

Heinz-Dieter Drees war gegen halb fünf Uhr früh am Sonntagmorgen des 24.11.2019 mit seinem Fahrzeug auf der Saerbecker Straße nahe Greven unterwegs zur Arbeit. Ihm fiel in der Dunkelheit ein ungewöhnliches Flackern in der Ferne auf. „Zu dieser frühen Uhrzeit ist es eigentlich immer stockduster, denn es ist ja kaum jemand unterwegs. Ich näherte mich der Lichtquelle, die nahe der an der Straße befindlichen Kneipe zu sein schien. Dann fiel mir ein Leitpfosten auf, der mitten auf dieser Bundesstraße lag. ‚Das kann doch nicht normal sein‘, dachte ich mir. Ich verlangsamte das Tempo“, schildert Drees die Ausgangssituation. Der Grevener kam dem flackernden Licht immer näher. „Dann sah ich endlich, woher das Leuchten kam. Gegenüber dem Parkplatz der Kneipe lag ein brennendes Auto im Graben. Es schlugen ein Meter hohe Flammen aus der Beifahrerseite“, so der 55-Jährige: „Ich hielt an, konnte aber zunächst überhaupt nicht sehen, ob noch jemand im Fahrzeug war. Also setzte ich zuerst einen Notruf ab.“

Dann tastete sich Heinz-Dieter Drees zu dem brennenden Pkw vor: „Als ich nahe genug an den Kombi herangekommen war, konnte ich eine Person im Auto ausmachen. Gleichzeitig erschien an einem der oberen Fenster des Kneipengebäudes ein Mann. Ich rief ihm zu: ‚Da ist noch einer drin, sie müssen runterkommen! Bringen Sie einen Feuerlöscher mit!‘“ Der Grevener versuchte nun, den verletzten Fahrer aus dem brennenden Vehikel zu befreien: „Das Fenster auf der Fahrerseite war entweder heruntergelassen worden oder kaputtgegangen. Der junge Mann schrie heftig vor Schmerzen wegen seinem Bein und der unglaublichen Hitze.

Ich schrie ihm zu: ‚Du musst dich abschnallen, sonst kann ich dir nicht helfen, ich komme nicht an deinen Gurt ran!‘ ‚Den kannst du doch hier nicht bei lebendigem Leib verbrennen lassen‘, dachte ich. Irgendwie schaffte es der junge Kerl, den Gurt selbst zu lösen. Mit aller Kraft zog ich ihn durch das offene Fahrerfenster nach draußen, dabei kriegte ich selbst kaum noch Luft wegen des Rauchs. Der Boden war glitschig, was das Herausziehen zusätzlich erschwerte. Drei Meter hatte ich ihn vom Auto weggezogen, da platzte ein Reifen am brennenden Kombi. Im Nachhinein habe ich mir gedacht, dass ich den Gurt hätte selbst durchschneiden können, wenn ich einen entsprechenden Gurtschneider bei mir im Wagen dabeigehabt hätte.“

Trotz der frühen Morgenstunden des Zwischenfalls kam noch ein Fahrzeug an der Unfallstelle vorbei. Ein Mann und eine Frau stiegen aus und packten mit an. Auch der Mann, der am Fenster erschienen war, kam schließlich mit einem Feuerlöscher zu Hilfe. Feuerwehr und Polizei rückten schnell an, das Feuer am Unfallwagen wurde gelöscht. „‚Ich muss zur Arbeit‘, sagte ich der Polizei, nachdem ich meine Meldung abgegeben hatte. Ich war dann sehr froh, als diese später bei mir anrief und mitteilte, dass der junge Mann außer Lebensgefahr sei“, erklärt der Grevener.

Für seinen umsichtigen und selbstlosen Einsatz verleihen Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Heinz-Dieter Drees den Titel „Held der Straße“ des Monats Januar 2020.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Heldinnen und Helden wie Heinz-Dieter Drees. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums von der Zeitschrift TRUCKER.

 


Veröffentlicht am: 01.02.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit