Startseite  

04.07.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wenn einer eine Reise tut - Teil 24

Madeira - ein Hotspot



Jeder Urlaubsort, jede Insel ist ein Hotspot. Das trifft ganz sicher auch und gerade für Madeira zu, der portugiesischen Insel mitten im Atlantik. Doch für wen ist das Eiland ein wirklicher Hotspot?


Blöde Frage? Na ja, eigentlich kann man ja denken, dass hier die Wassersportler in Massen einfallen. Man könnte glauben, dass hier die im Meer  Schwimmer, die Taucher, die Surfer, die Segler, die Speedbootfahrer und Luxusjachtbesitzer zu Hause sind oder zumindest Urlaub machen. Doch das ist eben genau nicht so.

Auf Madeira findet man bis auf ganz wenige Ausnahmen keine Surf- und Segelschulen, so gut wie keinen Surfverleih. Ich habe nur eine Tauchschule gesehen und in den wenigen Häfen sieht man weder viele Segelboote und schon gar nicht Luxusjachten. Wie es sich für eine Insel gehört, ist Madeira vom Meer umgeben, aber nichts für Wasserratten.

Doch wen zieht es dann auf die Insel? Sind es die Golfer? Bei zwei Golfplätzen wohl auch nicht. Sind es die, die shoppen wollen? Auch eher nicht. Sind es die Genießer? Die kommen schon eher auf ihre Kosten, hier hat die Insel einiges zu bieten.

Doch die eigentliche Attraktion Madeiras ist der unbewohnte Teil der Insel, die weitgehend geschützte Natur. Hotspots sind die Wanderwege, vor allem die entlang der Levadas. Das sind künstliche Wasserläufe, mit denen Wasser aus den niederschlagsreicheren Gebieten im Norden und im Zentrum der Insel zu den landwirtschaftlichen Anbaugebieten im Süden geleitet wird. Unzählige zumeist gut ausgeschilderte Wanderwege locken. Da die Insellandschaft häufig sehr schroff ist, sollte man als Wanderer schon über eine gute Kondition verfügen. Viele alpine Wanderungen sind deutlich leichter.

Doch wer auf Madeira wandert, der wandert immer durch eine einmalige, zauberhafte Natur, die man so wohl nirgends erleben kann. Selbst im Januar grünt und blüht es. Auch die Temperaturen sind im ganzen Jahr recht wanderfreudig. Allerdings sollte man genügend Getränke und Proviant auf die Wanderung mitnehmen, denn Einkehrmöglichkeiten sind wirklich sehr rar und fast nur in Ortschaften zu finden.

Fotos: genussmaenner.de

 


Veröffentlicht am: 29.03.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.