Startseite  

06.07.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Abseits ausgetretener Touristenwege

... wird es so richtig interessant



Touristen sind bekanntermaßen Herdentiere, sie laufen wie die Lemminge allem nach, was von einer Stadtführerin hochgehalten wird. Andere haben noch einen Stadtführer in der Hand oder folgen einer der unzähligen Touri-Apps. Doch egal, sie alle landen am Eifelturm, am Brandenburger Tor, am Kolosseum, an der Cheops-Pyramide, an der Towerbridge oder an der Basilius-Kathedrale.

Das ist auch in Potsdam so. Da steht jeder Tourist sehr schnell vor dem Schloss Sanssouci und meint, nun Potsdam gesehen zu haben. Gut, wer dann mal den Blick nach links – zu den neuen Kammern – oder nach rechts zur Gemäldegalerie wendet oder gar darauf aufmerksam gemacht wurde.



Wir folgten ja in den vergangenen Tagen eben gerade nicht den ausgetreten Touristenwegen, auf denen sich immer ganze Busladungen von Touristen gegenseitig im Weg stehen. So machten wir auch ein Bogen um das Schloss der Schlösser in Potsdam und besuchten anderes, was von den preußischen Königen so erbaut wurde. Dazu gehört eben auch die Gemäldegalerie. Sie ist in der ehemaligen Orangerie des Schlosses  Sanssouci untergebracht. Wobei untergebracht die riesigste Untertreibung ist, die man sich denken kann.

Schön, von außen kann das noch nicht wirklich sanierte Haus nicht mit dem Schloss mithalten. Doch wie im Leben auch sonst kommt es auf den Inhalt an. Und der ist wahrlich prächtig, goldstrotzend und wahrlich einmalig. Einmalig sind die ausgestellten und für heutige Galerien ungewöhnlich gehängten Gemälde, darunter Meisterwerke von Peter Paul Rubens, aber auch vieler italienischer Maler. Sicherlich bin nicht nur ich als gelernter Stuckateur von der Deckengestaltung fasziniert. Was die damaligen Meister konnten, lässt mich erblassen oder mit dem Gold um die Wette strahlen.



Es lohnt sich also ausgetretene Pfade zu verlassen – zumindest als Tourist. Beim Frühstück mit der Besten Frau der Welt passiert das eher selten – zumindest nicht zuhause.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Servatius, Rolanda

Fotos: genussmaenner.de 

 


Veröffentlicht am: 13.05.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.