Startseite  
   

15.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schönheitswettbewerb bei der Deutschen Post

Welche ist Deutschlands schönste Briefmarke 2023?



Comicfigur oder Schriftsteller, Sehenswürdigkeit oder Ereignis: Wieder ruft die Deutsche Post zur Abstimmung über Deutschlands schönste Briefmarke des vergangenen Jahres auf.


Die öffentliche Umfrage startete am 11. Januar unter dem Link https://www.deutschepost.de/briefmarkenwahl und geht bis 1. Februar 2024.

Im Jahr 2023 gab es mit 58 Briefmarken-Motiven eine große Auswahl. Die Bandbreite reichte von Jimi Hendrix und Käpt'n Blaubär über 100 Jahre Disney und Loriot bis hin zur Zeche Zollverein. Als Produktneuheit führte die Deutsche Post die erste Kryptomarke mit dem Brandenburger Tor ein, deren Motiv über Künstliche Intelligenz erstellt wurde. Ebenfalls erschien eine selbstgestaltete Demokratie-Marke der 16-jährigen Schülerin Leonie Hansen.

Bereits in den vergangenen drei Jahren hatte die Deutsche Post eine solche Umfrage durchgeführt. Zur schönsten Briefmarke 2022 war das Motiv "Polarlicht" gewählt worden. 2021 landete die "Sendung mit der Maus"-Marke ganz oben auf dem Siegertreppchen, 2020 "Die Biene Maja".

"Auch in Zeiten der digitalen Kommunikation ist der Brief immer noch beliebt und etwas Besonderes. Für viele Kundinnen und Kunden ist eine schöne Briefmarke dabei unerlässlich. Sie sagt schließlich etwas über den Absender und seine Botschaft aus. Daher bieten wir auch künftig interessante und attraktive Motive an, mit denen Kundinnen und Kunden ihre Briefe gerne schmücken", sagt Benjamin Rasch, Leiter Marketing der Deutschen Post.

In der anonymen Online-Befragung werden die Teilnehmer auch gefragt, wofür sie Briefmarken nutzen, d.h. privat oder geschäftlich, und warum sie sich für ihre drei Lieblingsmarken entschieden haben. Wer möchte, nimmt an einem Gewinnspiel mit Preisen rund um Post und Briefmarken teil.

Jedes Jahr erscheinen mehr als 50 neue Briefmarken. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann Themen für ein Briefmarkenmotiv vorschlagen. Diese werden im sogenannten "Programmbeirat" besprochen und festgelegt, anschließend entscheidet der "Kunstbeirat" über die jeweiligen Motive. Beide Gremien sind mit Politikern, Vertretern des Bundesfinanzministeriums und der Deutschen Post sowie Philatelisten besetzt, der Kunstbeirat zusätzlich mit Grafikprofessoren.

Einen Teil der Motive gestaltet die Deutsche Post mit eigenen Grafikern selbst. Offizieller Herausgeber der Postwertzeichen mit dem Aufdruck "Deutschland" ist das Bundesministerium der Finanzen. Erhältlich sind die Briefmarken in Postfilialen und online im Shop der Deutschen Post.

 


Veröffentlicht am: 12.01.2024

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.